Gibt es Steuer auf Guthaben/Gutschriften?

1 Antwort

Für mich stellt sich die Frage, ob so ein gebahren zulässig ist, im Umgang mit Privatkunden.

Klar ist, ich bekommen z. B. eine Rechnung über 50,- Euro + 9,50 euro Umsatzsteuer = 59,50 Euro.

Würde ich eine Gutschrift erhalten wie die für Dich, so wären das 200,- + 38, Euro Steuer, also 238,- Euro.

Die 38,- müsste ich an das Finanzamt zahlen, nur die 200,- würden mich kostenmäßig entlasten.

Aber wenn man Dir im Vertrag 240,- Euro versprochen hat, dann müssten die auch gelten, oder hast Du den Vertrag als Gewerbetreibender gemacht?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?