Gibt es jemand, der hier schon Ged bekommen hat?

3 Antworten

Wenn man ein Darlehen bekommt, führt die normalerweise dazu, dass man Geld bekommt, nicht dass man welches bezahlt.

Ich bin erstaunt, dass es immer noch Leute gibt, die auf sowas reinfallen.

9

I c h bin nicht erstaunt.

1

Der gute alte Trick mit der Armut der Leute Kasse machen : Gib mir 600 € und ich geb dir nächste Woche 6000 € :-D Es funktioniert also immer noch !! :-D

Gratuliere, Frau CorneliaTallay,

jetzt werden noch mehr Angebote kommen.

Sie tun aber bitte n i c h t s - sie sollen betrogen werden.

E-mail von Inkassounternehmen?

Folgende Situation: Im November letzten Jahres habe ich etwas im Internet auf Rechnung gekauft. Die Ware sollte im Dezember ankommen, was jedoch nicht der Fall war. Ich habe bis heute noch nichts, woraufhin ich auch nichts bezahlt habe.

Im Februar hab ich dann zum ersten Mal das zuständige Unternehmen kontaktiert, da ich die erste Mahnung erhalten habe. Ich habe sofort geantwortet und ihnen meine Sachlage geschildert und diese meinten, ich solle mit der Internetseite in Kontakt treten. Dabei kam einfach nichts rum. Daraufhin versuchte ich erneut alles richtig zu stellen was scheinbar erfolglos war. Nun bekam ich am Dienstag eine E-mail eines Inkassounternehmens. Dort steht drin, dass alle notwendigen Infos in einem Brief stehen den Sie am 13.04. verschickt haben. Da dieser Brief an meine alte Adresse verschickt wurde habe ich ihn nicht erhalten. Nun warte ich vergebens auf eine Antwort des Inkassounternehmens, und habe allmählich Angst, dass ich bereits eine Negative Schufa habe. Es handelt sich zu dem um eine wirklich kleine zu begleichende Summe, die ich ohne Zögern überweisen würde, aber ich habe leider keine genauen Infos oder sonstiges. Und außerdem habe ich ja noch immer keine Ware erhalten und muss trotzdem dafür bezahlen?!

Ich bin echt ein wenig verzweifelt.

Lg

...zur Frage

Rechnung von der Telekom nachdem ich schon ein Jahr 1und1 Kundin bin?

Seit 2016 bin ich Kundin bei 1und1, vor vier~fünf Monaten Schickte dann die Telekom jeden Monat eine Rechnung von 4,95€. Ich rief dort an und die "tollen" Mitarbeiter meinten, das wäre für den Router den ich noch Besitzen würden. Den hatte ich per Post zurück geschickt, ich habe nichts von denen gehört. Nachdem ich mich Aufgeregt habe über die Ständigen, rechnungen die Sie mir geschickt haben, meinte ein Mitarbeiter das ich eine viel Höheren offenen Betrag dort hätte. Ich wurde stutzig denn ich hatte nie irgend welche Mahnungen zuvor bekommen. Ich meinte dann das die mir bitte eine Auflistung zukommen lassen sollten, als ich wenige Tage Später das Schreiben bekam ist mir Schlecht geworden. Ich hätte einen Offenen Rechnungsbetrag von Hundert noch was Euro (genau summe weiß ich jetzt nicht) und jetzt vor zwei Tagen habe ich einen Brief vom Inkassobüro bekommen der Betrag liegt jetzt so bei zwei Hundert noch was Euro. Was kann oder sollte ich jetzt tun? Danke im Vorraus

...zur Frage

Prozesskostenhilfe abgelehnt, Anwalt will Geld!?

Hallo zusammen!

Ich war wegen einer Erbschaftsangelegenheit beim Anwalt. Da ich leider AlgII beziehe musste ich Prozesskostenhilfe beantragen.

Im Bescheid des Gerichtes für den Widerspruch des, von jemand anderem beantragten Erbscheins, gab es eine 14-tägige Frist.

Zum Termin mit meinem Anwalt hatte ich alle Unterlagen für die Prozesskostenhilfe dabei und der Antrag wurde vom Anwalt ausgefüllt NUR unterschreiben hat er ihn von mir noch nicht lassen. Nach 2 Monaten nun bekam ich Post das der Anwalt einen Brief an das Gericht wegen des Widerspruchs geschickt hat. In der Zweitschrift lag der Antrag auf PKH den ich nun unterschrieben zurücksenden sollte. Ich rief beim Anwalt an weil ich eben diese 14-tägige Frist im Kopf hatte. Er meinte ja, er ist bissl spät tätig geworden aber das ist grad nicht das Problem, sondern das das Gericht keine Aussicht auf Erfolg sieht und somit PKH abgelehnt wurde. Anbei eine dicke Rechnung die mir das Genick bricht. Was tu ich jetzt?

...zur Frage

HILFE INKASSO! Betrüger wollen mich komplett Ruinieren?

Hallo Leute, ich hab derzeit ein echtes Riesengroßes Problem! Zu mir, ich bin 19 Jahre alt. Alles hat Letzes Jahr im Oktober angefangen, ich befande mich damals in einer Ausbildung und wollte einen Kredit für ein Auto aufnehmen. Ich bin im Internet auf eine Betrügermasche Name "Finanzen im Griff" reingefallen. Diese Vermitteln keinen Kredit, sonder das ist ein Finanz Managmand welches einem von "Lugano Finanz" aufgeschwatzt wird. Man unterschreibt es und schickt es per Post weg. Und in damaliger Dummheit habe ich genau das getan!!! Als ich diesen Vertrag Unterschrieben in den Postbriefkasten warf, wurde ich am Nächsten Tag von einem Freund auf diese Betrüger hingewiesen... Nunja ich habe 14 Tage Zeit zum Kündigen, also habe ich dort Angerufen. (Am Nächsten Tag). Der Freundliche Mann war Nett und sagte alles ist Storniert und der Vertrag kann nicht Fertiggestellt werden, weil er eben alles Storniert hat... Es kam aber anders: Am ÜbernNächsten Tag hatte ich Post von diesen Drecksverein , Ein Wilkommensbrief, mit meinen Zugangsdaten und das der Vertrag fertig ist und genutzt werden kann. Wütend habe ich den Brief Zerissen und eine Email Gesendet, mit den Worten das ein TelefonBerater alles Storniert hat und ich ihren Service nicht will wegen einer verwechslung. Gleichzeitig hab ich noch Am Selben Tag die Kündigung nach Vorschrift mit der Post zu diesen Typen gesendet! Ja und ? Am 15. Wurden 15€ vom Konto gezogen. Ich habe eine Weitere email Geschrieben was der Scheiß Soll... Am Nächsten Monat wieder 15€ und das ging bis dieses Jahr Mai. Diese Typen haben auf KEINE Email Reagiert, auf KEINE POST. Telefonisch konnte ich auch Keinen Mehr Erreichen, es ging einfach nichts mehr! Wütend habe ich im Mai noch eine Email geschrieben, das ich mich an einen Anwalt wende wenn sie meine Kündigung ignorieren! Und? Sie haben wieder einfach Abgebucht! Keine Anwort, einfach Nichts! Damals war alles wärend dieser 14 Tage! Den Betrag von Mai habe ich Sofort Zurückgebucht. Und ? Sofort am Nächsten Tag kam eine Mahnung! WOOOW, dann nehmen sie Kontakt auf! Ich schrieb eine Weiter Email, aber habe die 15€ + 5€ Mahnnung erstmal bezahlt. Im Juni haben sie wieder 15€ abgebucht. Daraufhin habe ich Alle Beträge der Letzten 3 Monate zurück gebucht. (Das war an einem Sonntag) Am Montag bekam ich Post und Email "Herr XXX Seit "Langer Zeit" weist ihr konto einen Rückstand auf, auf Mahungen haben sie nicht reagiert wir kündigen den Vertrag und wollen 400€ für den Schaden" Ich habe die Post Ignoriert, und Gestern kam Post von Inkasso ich soll 420€ Zahlen! Das Kann aber nicht sein!!! Die Kündigung von den Ihrer Seite ist Unwirksam! Die haben mich ja gar nicht Abgemahnt oder so sondern direkt Gekündigt! Zudem haben sie meine Email und Post mit der Kündung einfach Ignoriert!!!

Ich bin 1100€ im Minus, bin bis August Arbeitslos ich kann mir keinen Awalt Leisten!! :( Was soll ich jetzt machen ? Kontakt aufnehmen habe ich ja oft genug Probiert! inkasso Anrufen?

lg.

LG.

...zur Frage

Ich brauche ganz dringend Rat wegen Kindergeld

Ich weiß gar nicht wo ich zu erst anfangen soll. Meine Tochter hatte im Januar diesen Jahres eine Maßnahme angefangen. Sie hatte aber erst im Mai diesen Jahres den Antrag bei der Familienkasse abgegeben, angeblich hatte sie einen Brief bekommen wo drin stand, dass es reichen würde wenn sie es im Mai abgeben könnte (leider hat sie nicht mehr das Schreiben), aber das glaube ich nicht. Jetzt wollen die von der Familienkasse von Januar bis Mai das Geld zurückgezahlt haben. Wir haben das Geld auch nie auf unser Konto bekommen, sondern meine Tochter. Sie hat auch sehr viel Mist gebaut und und und. Wir sehen jetzt auch nicht ein, dass was sie verbockt hat gerade zu stehen. Bitte keine Vorurteile schreiben!! Meine Frage jetzt dazu: 1. Kann man es verlangen, dass das Amt sich das Geld von meiner Tochter zurückholt? 2. Kann man es so einrichten, dass meine Tochter die ganzen Briefe per Post bekommt von der Familienkasse und nicht wir? Desweiteren ist meine Tochter (19) arbeitslos und Schwanger. Hatte letztes Jahr ihre Ausbildung abgebrochen. Nächstes Jahr im Februar bekommt sie ihr Kind. Jetzt meine Frage: Steht ihr dann Kindergeld zu in der Elternzeit? Ich habe nämlich die Befürchtung, dass sie sich nicht einmal erkundigt hat, wie es dann ist, wenn der kleine da ist. Ich würde mich für sehr viele, hilfreiche Antworten freuen.

...zur Frage

Maßnahme der DRV wegen Krankheit abgebrochen - kein Übergangsgeld und Hartz IV mehr

Bisher war ich in einer Reha-Maßnahme der Rentenversicherung. Da ich länger krank war, musste diese aber jetzt beendet werden. Allerdings gibt es die Möglichkeit, dass ich sie ab Juni wieder fortsetzen bzw. neu beginnen kann. Ich habe heute Post vom Jobcenter bekommen und da drin steht, dass die Leistungen nach dem SGBII zum 31.03. eingestellt werden, da ich normalerweise Übergangsgeld bekommen sollte. Die Maßnahme wird offiziell aber zum Freitag hin beendet und somit habe ich auch keinen Anspruch mehr auf Übergangsgeld der Rentenversicherung. Stehe ich jetzt einige Tage ohne Geld da? Im Brief stand auch, dass die Rentenversicherung dem Jobcenter mitgeteilt hätte, dass ich seit dem 13.02. Übergangsgeld erhalten würde, was so aber nicht stimmt, denn außer dem Bescheid über dessen Berechnung, habe ich bisher keinen Cent Übergangsgeld erhalten, weil die Maßnahme erst vor 5 Wochen begann! Was sage ich denn dem Jobcenter, wie gehe ich jetzt genau vor? Und wie erkläre ich, dass es ab Juni die Möglichkeit gibt dort neu zu beginnen? Ich habe Angst, dass ich jetzt bis Juni ohne Gel dastehe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?