gibt es gute Alternativen zur Sterbegeldversicherung wenn man Vorsorge treffen will?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann auch schon zu Lebzeiten Bestattungsvorsorge betreiben:

Die Bestattungsvorsorge wird in Form eines Werkvertrages festgesetzt. Dies passiert innerhalb eines Bestattungsunternehmens, welchem man Vertrauen schenkt.

Dort klärt man jedes einzelne Detail des Bestattung. Das fängt an bei der Wahl der Grabstätte bis hin zur Blumendeko oder der gespielten Musik. Auch der Sarg kann schon ausgesucht werden und der Grabstein in Auftrag gegeben.

Dieser Vertrag verfügt dann über die uneingeschränkte Rechtsverbindlichkeit und gilt über den Tod beider Parteien hinaus. Außerdem ist es nicht möglich, dass ein Dritter, zum Beispiel der Erbe, in den Vertrag eingreift und diesen ändert. Es wird also alles genauso geschehen, wie Sie es sich für den letzten feierlichen Weg wünschen.

Aber nicht nur mit dem Bestattungsunternehmen Ihres Vertrauens können Sie einen Vorsorgevertrag abschließen.

Ebenso ist es möglich, mit der Friedhofsgärtnerei etwas ähnliches festzusetzen. Hierbei dreht es sich um die langfristige Instandhaltung und Pflege Ihres Grabes oder um die einmalige Herrichtung Ihres Grabes am Bestattungstag.

Auf diese Variante der Vorsorge wird aber nur selten zurückgegriffen und macht nur im Gesamtpaket, Beerdigung und langfristige Instandhaltung, Sinn.

Beide Varianten der Bestattungsvorsorge können schon im Voraus bezahlt werden. Wer das Geld aufbringen kann, zahlt seine eigene Beerdigung schon zu Lebzeiten und muss sich nicht sorgen, ob Angehörige und Erben die Summe dafür aufbringen können oder nicht. Das muss aber nicht sein. Kein Bestattungsunternehmen oder keine Gärtnerei wird sie dazu anhalten den Gesamtbetrag oder eine Teilsumme schon jetzt zu begleichen. Immerhin ist noch keine Leistung erbracht worden. Falls Sie sich aber dennoch dazu entscheiden haben sollten, etwas zu zahlen, so wird dieser Betrag auf einem Treuhandkonto angelegt. So wird garantiert, dass das Geld auch dann noch sicher ist, wenn der Bestattungsbetrieb Insolvenz anmelden musste.

http://www.optikur.de/familie/bestattung/bestattungsvorsorge/

Alternativen zu einer Sterbeversicherung?

Ist eine Sterbeversicherung zwingend notwendig? Wie kann man sonst noch für den Todesfall vorsorgen`? Kann eine Risikolebensversicherung nicht die gleiche Aufgabe erfüllen?

...zur Frage

Sterbegeldversicherung - Erfahrungen und Alternativen

Hallo zusammen,

Meine Schwiegermutter ist vor einigen Monaten verstorben und die Beerdigung musste komplett durch mich und meine Frau finanziert werden (meine Schwiegereltern lebten von einer sehr kleinen Rente und Geschwister hat meine Frau nicht).

Nachdem wir die Geschichte etwas verdaut haben, haben wir überlegt, ob es besser wäre, wenn mein Schwiegervater (und auf Dauer auch meine Eltern, auch wenn sie noch etwas jünger sind) eine Sterbegeldversicherung abschließt. Er würde monatlich einen kleinen Betrag (laut http://www.sterbegeldversicherung.info/vergleich/ so pi mal Daumen 15-20 Euro) auf die Seite legen, der dann für die Beerdigungskosten genutzt werden könnte.

Meine Fragen sind nun: Ist so eine Versicherung zu empfehlen oder gibt es bessere Alternativen? Sofern jemand Erfahrung damit hat: Kann man sich auf das ganze verlassen? Ich möchte mich in so einer Situation auf keinen Fall um monetäre Angelegenheiten kümmern oder sorgen müssen.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Für den Enkel vorsorgen, was ist ratsam?

bin seit einigen Monaten Großvater und möchte für meinen Enkel vorsorgen. Gibt es noch was Besseres als ein Sparbuch?

...zur Frage

Pensionskasse Vorsorge abgeschlossen-nun Arbeitgeberwechsel-weiterzahlen o. neu vorsorgen?

Vor 4 Jahren wurde eine Direktversicherung über die Firma abgeschlossen, mtl. Rate 180 Euro. Soll man bei Arbeitgeberwechsel diese weiter bezahlen oder lieber nach Alternative für Altersvorsorge schauen?

...zur Frage

Wer regelt mein Vermögen, wenn ich das wegen Krankheit nicht mehr kann?

Bin schon über 70 Jahre - und frage mich, wer regelt mein Vermögen, wenn ich das wegen Krankheit nicht mehr kann? Kann ich für diesen Fall Vorsorge treffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?