gibt es für Tagesmütter eine günstige Krankenversicherung- einen Sondertarif?

1 Antwort

Warum sollte sie eine andere Krankenversicherung brauchen? Bei der krankenversicherung ist es egal, ob man selbständig tätig ist, bzw,. in welcher Form. Nur wenn sie aus einem bestimmten Grund in der Gesetzlichen ist (Familienversicherung über den Ehemann), könnte es sein, das sie mit der eigenen Tätigkeit Grenzen überschreitet und dann eine eigenen Versicheurng braucht.

Über einen Sondertarif ist mir nichts bekannt. gibt es auch für Berufsgruppen nicht. Beonders Tagesmütter sind von den Steuergesetzen schon besonders begünstigt mit der Kostenpauschale.

Wie sind die Abgaben bei einem 450-Euro-Minijob, wenn man gleichzeitig ein Pflichtpraktikum fürs Studium macht?

Hallo zusammen!

Ich bin in folgendener Situation:

Habe seit längerer Zeit einen 450 Euro Minijob und werde ab März ein Pflichtpraktikum mit einer Vergütung von 600 Euro im Monat für 5 Monate machen. Ich bin bereits selbst als Student krankenversichert.

Kann ich den Minijob jetzt weitermachen und gleichzeitig die Vergütung "kassieren"ohne Sozialabgaben leisten zu müssen? Hat das Praktikum steuerliche folgen? Wie wird das berechnet?

Ich würde mich über Antwort freuen...

Viele Grüße Raffael

...zur Frage

Urlaubslohnnachzahlung bei erwerbsminderung gehen da noch kranken- und rentenversicherungsbeiträge a

Hallo liebe Leser, bin rückwirkend auf Zeit voll erwerbsgemindert und bekomme demnächst eine Urlaubslohnnachzahlung für den nicht genommenen Urlaub (wegen langer Krankheit). 1. Hat dies Auswirkungen auf meine Eu-rente? 2. Müssen davon Beiträge an die Kranken-, Arbeitslosen- oder Rentenversicherung gezahlt werden? 3. Falls ja, wird dies gleich vom Lohn abgezogen? Wie sieht es aus mit den Vermögenswirksamen Leistungen, habe das Depot gekündigt u. auszahlen lassen. 4. Muss ich von dem erhaltenen Betrag soz.vers.Beiträge entrichten und hat dies evtl. Auswirkungen auf meine Eu-rente? Bedanke mich schon jetzt für eure Antworten.

...zur Frage

BU-Rente, wer zahlt Versicherungen?

Hallo,

ich habe vor, eine BU-Versicherung abzuschließen bzw zu beantragen.

Nun würde mich interessieren, wer bei einem Leistungsfall die Rentenversicherung bzw. die Sozialversicherungen weiter bezahlt....

Aktuell bin ich noch Student und 28 Jahre alt.


Vielen Dank!

...zur Frage

Muß ich von einer Aufwandsentschädigung für Übungsleiter Krankenversicherungsbeiträgez zahlen?

Wer kennt sich aus bitte? Wenn ich - neben meiner Rente - eine Aufwandsentschädigung für Übungsleiter bekomme, muß ich daraus dann Krankenversicherungsbeiträge zahlen?

...zur Frage

Wer hat die Meldepflicht für freiwillig krankenversicherte?

Hallo zusammen,

ich habe eine sehr spezielle Frage zum Thema "freiwillig Krankenversichert":

Hier die Fakten:

  • Von 03/06 bis 12/09 habe ich bei Arbeitgeber A gearbeitet

  • In den Jahren 2007, 2008 und 2009 habe ich über der Jahresarbeitsentgeltgrenze für die Krankenversicherung verdient.

  • Seit 01/10 arbeite ich bei Arbeitgeber B

  • In 2010 habe ich auch über der Jahresarbeitsentgeltgrenze verdient

  • Früher musste man 3 Jahre über der Jahresarbeitsentgeltgrenze verdienen um freiwillig Krankenversichert zu werden. Seit 2010 genügt 1 Jahr. >>> Daher hat Arbeitgeber B mich zum 01.01.2011 bei meiner Krankenkasse als freiwillig versichert gemeldet.

  • Seit 2010 kann man beim Lohnsteuerjahresausgleich AG + AN Anteil zur KK voll absetzen sofern man freiwillig krankenversichert ist.

  • Die entsprechenden Beträge stehen in Zeile 25 + 26 der Lohnsteuerbescheinigung

  • Da ich in 2010 nicht als freiwillig versichert gemeldet war steht hier bei mir nur der AN Anteil.

  • Bei meiner Einkommensteuererklärung macht das ca. 1.500 Euro aus die ich nicht zurück erstattet bekomme wenn ich nur die AN Anteile absetzen kann!

Nun die Frage:

Wer hätte mich bei der Krankenkasse für 2010 als freiwillig versichert melden müssen? Ich, Arbeitgeber A oder bereits Arbeitgeber B???

...zur Frage

Muß ich aus dem Verdienst neben der Witwenrente noch Krankenkassenbeiträge zahlen?

Ich werde demnächst zu meiner Witwenrente eine Teilzeitstelle antreten, verdiene dort so 700 Euro brutto. Ich bin ja schon durch den Bezug der Witwenrente kranken- und pflegeversichert, muß ich dann aus dem neuen Teilzeitverdienst überhaupt noch Beiträge zur Krankenversicherung zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?