Gibt es für Studenten in Österreich eine Kirchensteuerpflicht?

3 Antworten

Die Frage der Kirchensteuer ist keine Frage der Zugehörigkeit einer bestimmten Berufsgruppe, sondern nur die Frage, ob man:

  1. zu der betreffenden Kirche gehört und

  2. Soviel Einkommen hat, dass die Steuer fällig wird.

Wenn es z. B. für Studenten frei wäre, würden ja die Studenten, die eventuell aus ererbten Vermögen viel Geld verdienen, unverdient befreits sein.

Ich würde mich auch sofort wieder für ein Studium einschreiben-

Den Österreichern traue ich alles zu!

Mit welchen Verfahren wird die Kirchensteuer am Finanzamt abgefuehrt?

Hallo, Leute, Ich bin eine Auslaenderin aus fern ostasiatischem Land, die sich fuer das deutsche Steuersystem sehr interessiert.
Bezueglich der Kirchensteuer moechte ich ein Paar Frage stellen. Also,,sind alle Mitglieder einer oeffentlichen Kirche verpflichtet, Kirechensteuer zu bezahlen? Unter dem Mitglied kann man verstehen, dass der Name eines Mitgliedes auf der Liste der Kirche eingetragen wird? Dann die jenigen, die Mitglieder der Kirche sind, aber keine Steuer bezahlen, verstossen gegen Gesetz und dafuer sollen sie eine Strafe bekommen? Und wie kann man die Kirchensteuer bezahlen? Soweit ich weiss, gibt man eigene Religion bei der Einkommensteuererklaerung an. Entsprechend dieser Angabe wird die Kirchensteuer gerechnet? Dann wie kann man die Steuer bezahlen? Bei den Angestellten wird eigene Kirchensteuer mit Lohnsteuer zusammen von dem eigenen Arbeitgeber sofort an dem Finanzamt abgefuehrt, soweit ich weis... Dann wie weiss der Arbeitgeber, sein eigener Angestellte hat Glauben an Gott? z.B. bei der Abschliessung der Arbeitvertrag gibt der Angestellte eigene Religion an?

...zur Frage

Kirchensteuer pflichtig obwohl nicht selbst in die Kirche eingetreten!

Ich wurde angeblich getauft und bin deshalb seit 2004 in der katholischen Kirche!Getauft wurde ich ungefähr 1961,das war weder mein Wunsch noch war ich da geschäftsfähig!!1978 bin ich aus der Kirche ausgetreten mit Bescheinigung des Standesamtes der Stadt aber darauf steht Austritt aus der ev.-lutherischen Kirche,das kann doch nicht sein!Muss ich jetzt aus allen Kirchen dieser Welt austreten um nicht irgendwann von jeder einen Steuerbescheid zu erhalten?

...zur Frage

Forderung von Unterhaltsvorschuss nach über40jahren?

mein Mann ist Vater von einem 1966 geborenen Sohn der bei der Mutter in Österreich lebte. Nun bekam er seit zig Jahren zum ersten mal im Mai 2017 ein Schreiben vom Oberlandesgerichtshof Wien, das die Einbringungsstelle Österreich 1985 Unterhaltsvorschuss bezahlt hätte, mit der Aufforderung noch 641,37 nicht rückerstatteten Unterhaltsvorschüsse 641,37€ zu bezahlen. Danach hörten wir 1 Jahr lang nichts mehr bis zum heutigen Tag mit einer Mahnung in der ihm einer Pfändung gedroht wurde. Da er nach so langer Zeit keinerlei Unterlagen mehr hat und daher auch nicht mehr weiß ob die Forderung überhaupt gerechtfertigt ist, möchte er wissen, ob dieser Anspruch nicht schon auch verjährt ist und vor allem ob man ihm seine geringe Rente von 980€ einfach pfänden kann.

...zur Frage

Deutscher mit Arbeitgeber aus Wien - Besteuerung?

Hallo zusammen,

1.) ich habe eine in meinen Augen etwas komplizierte Frage. Es besteht für mich die Möglichkeit als Deutscher (Wohnsitz in Deutschland) per Home Office für einen Arbeitgeber in Österreich tätig zu sein. Ich würde nur wenige Tage im Jahr tatsächlich in Österreich verweilen, sondern fast ausschließlich von der eigenen Wohnung aus arbeiten.

Wie sieht es dann bei der Besteuerung aus. Welche Dinge sind für mich und meinen Arbeitgeber zu beachten.

2.) Ist es richtig, dass es kein Problem ist, wenn die Stelle nur über 50% ist und ich zugleich noch einen AN-Job in Dtl. annehme?

Ich versuche mich mal selbst an der Beantwortung von 1.), bin aber doch unschlüssig:

AN: Für mich gilt das Wohnsitz-Prinzip, somit zahle ich an Deutschland Lohnsteuer, KV, PV, GRV etc. (was aber ja der AG übernimmt) Die Arbeit in Österreich spielt keine wesentliche Rolle. Ich muss aber in Österreich eine ESt-Erklärung abgeben, wo es aber nichts zu zahlen gilt, da ich die Abgaben bereits in Deutschland zahlte (Doppelbesteuerungsabkommen)

AG: Da bin ich noch unschlüssiger: An wen direkt zahlt mein AG? Hat mein AG ein Problem, wenn er die Abgaben nach Deutschland leistet, bzw. dürfte dies für ihn keine relevante Umstellung sein / Probleme bedeuten?

Vielen Dank für die Antwort ;)

...zur Frage

Kirchenaustritt- wie widerrufe ich den Auftrag an die Bank zur Abführung der Kirchensteuer?

Wenn man unterjährig aus der Kirche austritt, was gilt dann zu tun, damit die Bank auch die Kirchensteuer nicht mehr, wie vereinbart abführt. Reicht ein Anruf, oder ist es ein aufwendiges Verfahren, geht das unterjährig überhaupt?

...zur Frage

Kirchensteuer bei Aktiengewinnen?

Ein Student mit keinem zu versteuerndem Einkommen macht einen Aktiengewinn. Der Broker führt die 25% Steuern ab,da der Freibetrag schon überschritten ist. Muss der Student, obwohl er keine Einkommensteuererklärung macht, Kirchensteuer von diesem Gewinn bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?