Gibt es feste Zeiten fürs Rasenmähen auf dem eigenen Grundstück?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Rasenmähen ist genau geregelt - es gibt sogar eine Verordnung zum Betrieb von Maschinen, Nach 20h, sonn-und feiertags geht nicht!

Ob du für das Mähen vorher keine Zeit hast, ist dabei völlig ohne Bedeutung.

In einem solchen Fall empfiehlte es sich wirklich den Nachbarn zu informieren, dass man ausnahmsweise gerne gegen 20h den Rasen mähen möchte, vielleicht "ne Grillwurst" dabei, und im Einvernehmen geht alles.

ja, für Gartenarbeiten die mit Geräuschen verbunden sind gibt es schon zeitliche Vorgaben. Nach 20:00 den Rasen zu mähen ist gegenüber Familien bei denen die kleinen Kinder zu der Zeit schon schlafen ziemlich rücksichtslos.
Detailliert geregelt ist es sicher von Stadt zu Stadt bzw. Bundesland zu Bundesland verschieden und in den regionalen Nachbarrechtsgesetzen geregelt. Im Zweifel gibt es auch bei den kommunalen Bau.- oder Ordnungsämtern Auskünfte zum Thema.

Mietminderung, wenn in der Nachbarschaft ein Bordell eröffnen will?

Angeblich soll in den nächsten Wochen ein Bordell in der Nachbarschaft eröffnet werden. Könnte man deswegen eine Mietminderung durchführen?

...zur Frage

Darf Hartz-4 Empfänger Erbe von marodem Haus und dann noch von einem 'nutzlosem' Grundstück ausschlagen?

Folgende Situation: Meine Mutter ist zu 50 % Eigentümer eines maroden Hauses - Dach kaputt, Schimmel in den Wänden vom Keller bis zum Dach, keine Zentralheizung, allerdings ist in ihrer Wohnung eine Elektroheizung. Die restlichen 50 % gehören einem Cousin, der ebenfalls Grundsicherung bezieht. Das dazugehörige Grundstück gehört praktisch jeder Quadratmeter jedem, kann also auch nicht veräußert werden. Derzeit lebt in 'Ihrer' Wohnung mein Bruder, der Hartz-4-Empfänger ist - 100 % schwerbehindert. Weiter gehört meiner Mutter ein Grundstück mit 320 qm alleine. Dort stehen 3 Fertiggaragen, bei einer ist das Dach kaputt - es dringt Wasser ein - eigentlich auch ein Sanierungsfall. Die 2. wird von meinem Bruder genutzt und die 3. hat der besagte Cousin noch ein Nutzungsrecht. Auf dieses Grundstück kann wegen der Grenzabstände kein Haus gebaut werden. Zur Zeit wird dieses Grundstück von mir gemäht und auch die Hecke geschnitten. Ich werde das Erbe ablehnen, also wird mein Bruder dann diese ganzen Dinge erben. Aufgrund seiner Behinderung kann er diese ganzen Gartenarbeiten nicht mehr erbringen (auch das gemeinsame Grundstück mit Cousin muss im Wechsel gemäht werden). Darf auch er das Erbe ausschlagen? Einen Gärtner kann er sich ja nicht leisten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?