Gibt es Einkommensgrenzen für Witwenrenten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, aber das eigene Netto Einkommen wird eventuell die 60 oder 55% Witwen/Witwer- rente vermindern. Angenommen die Bruttorente des Verstorbenen beträgt bei 60% Witwenrente 600 Euro

Das bereinigte Bruttoeinkommen des Überlebenden 1741,05, hiervon sind in West derzeit ( 28,07 Renten Wert mal 26,4 fach) 741,05 anrechnungsfrei.

1741,05 minus

741.05 anrechnungsfrei

1000.00 anrechnungspflichtig mit 40% = 400.

Dies bedeutet, die 60% errechnete Bruttorente mit monatlich 600 ermässigt sich-400, auf nunmehr 200 Bruttorente. Die 10,15% für Kranken/Pflegeversicherung werden so- mit nicht mehr aus 600, vielmehr aus Euro 200 berechnet.

Bei der Witwen- bzw. Witwerrente gibt es schon Hinzuverdienstgrenzen, diese liegt bei ca. 720 Euro (auf Netto gerechnet), der Betrag den Du drüber liegst, wird zu 40 % angerechnet. Hat man eine sehr hohe Rente und oder Einkommen - kann es schon sein, daß die Witwenrente sozusagen "aufgefressen" Wird. Man bekommt aber auf jeden Fall, die ersten 3 Monate die volle Hinterbliebenenrente, das ist das sog. Sterbevierteljahr, in diesem Zeitraum wird generell kein Einkommen angerechnet.

Was möchtest Du wissen?