gibt es einen Zeitraum wie lange man verheiratet sein muss das man Anspruch auf Eigentum hat?

2 Antworten

Es geht jetzt darum, Persönliches außen vor zu lassen und sich rein auf die Sachpunkte zu konzentrieren. Ein möglicher Streit um den Zugewinnausgleich freut fast immer nur die Anwälte.

Blende alles aus, was dich jetzt aufregt. Das führt zu nix.

Wenn sich deine Frau nicht auf ein vernünftiges Gespräch einlässt, dann bleibt dir immer noch Zeit, nach der Scheidung den Zugewinn zu beantragen. Auch in 2 bis 3 Jahren kann in der heutigen Zeit der Wert einer Immobilie steigen, und vom Steigerungswert steht dir dann wahrscheinlich die Hälfte zu. Aber das müsste dann durch ein Verkehrswertgutachten ermittelt werden.

Rede mit deiner Frau, ob ihr euch nicht vorher gütlich einigen könnt. Das erspart ihr möglicherweise auch einiges an Geld.

Sich schleichen ist vermutlich erfolgreicher als der Versuch sich das Haus Deiner Frau zu erschleichen ;-)

Wenn sie das Haus in die Ehe eingebracht hat, hast du keinerlei Anspruch darauf. Hat sie es in der Ehe erworben ist es abhängig von der Finanzierung und vom ehelichen Güterstand. Wurde diesbezüglich nichts vereinbart, gilt die Zugewinngemeinschaft. Eventuell könnte dir daraus ein Ausgleich zustehen. Bei einer nur zweijährigen Ehe ist der aber eher homöopathisch.

Wenn sie das Haus in die Ehe eingebracht hat,

Wenn sie es nicht bereits vor Eheschließung besaß, so muss sie es ja während der Ehe erworben haben, richtig?

Also muss sie das Geld dafür gehabt haben. Es ist daher anzunehmen, dass dieses Geld oder ein Großteil davon bereits vor der Ehe vorhanden war, so dass im Ergebnis auch kaum etwas anderes dabei herauskommen dürfte.

0
@EnnoWarMal

Bei hinreichender Bonität und Sicherheiten gibt es auch 100%-Finanzierungen.

0
@EnnoWarMal

z.B. Bürgschaft von irgendwem. Eventualverbindlichkeiten eines Bürgen gegenüber der kreditgebenden Bank, sind keine Vermögenswerte der Kreditnehmer.

0
@NasiGoreng

Also eins ist klar:

Leute wie du haben damals die Cheops-Pyramide so lange ausgemessen, bis die Maße irgendwelchen mystischen Fabelwesen und Kalendern gerecht wurden.

0
@EnnoWarMal

Nein, sondern um den Nachweis zu erbringen, dass es die Fabelwesen, die du in die Welt gesetzt hast, nicht gibt ;-)

0
@NasiGoreng

Gut.

Also vielleicht erfahren wir ja vom Fragesteller in dieser noch offenen Lücke noch etwas. Wenn nicht, schlafe ich aber dennoch so ruhig wie immer bis Büroschluss.

0

Was möchtest Du wissen?