Gibt es einen Fragebogen für den Zuverdienst von 450,00 € zu meiner Rente?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie viel Sie zur gesetzlichen Rente hinzuverdienen dürfen, ohne Ihren Rentenanspruch zu gefährden, hängt vom Lebensalter ab. Wenn Sie bereits die Regelaltersgrenze erreicht haben, können Sie grundsätzlich unbegrenzt hinzuverdienen. Sie müssen Ihre Beschäftigung bei Ihrem Rentenversicherungsträger dann auch nicht melden. Hier weitere wichtige Infos zum nachlesen. http://www.deutscherentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232606/publicationFile/63761/altersrentner_hinzuverdienst.pdf

Hallo Geierwally, bei einer vorzeitigen Altersrente wie z. B. der Rente für langjährig Versicherte sind 450 Euro Nebenverdienst frei - und müssen bei der Deutschen Rentenversicherung nicht extra angezeigt werden, weil der Rentner die 450 Euro ja hinzuverdienen darf. Wenn Du ganz sichergehen willst, kannst Du der Rentenversicherung natürlich ein formloses Schreiben schicken und dort den Beginn des Nebenjobs mitteilen.

Du arbeitest und schickst der DRV deine Verdienstbescheinigung/deinen Arbeitsvertrag in Kopie. Damit sind deine Mitwirkungspflichten nach § 60 SGB I erfüllt.

Es gibt keinen Fragebogen.

Eine kurze Mitteilung zum Job und zur Höhe des Entgelts reicht.

Die Rentenversicherung überprüft es anhand der Meldung deines Arbeitgebers, die er bei Aufnahme eines Minijobs abgeben muss.

Was möchtest Du wissen?