Gibt es eine Verjährungsfrist für Schulden?

1 Antwort

die übliche bginnt mit Ablauf des Jahres in dem die Forderung entstanden ist zu laufen und endet nach drei Jahren.

Also eine Forderung die heute fällig ist, beginnt am 01. 01. 2009 zu verjähren und ist mit Ablauf 31. 12. 2011 verjährt.

Die Verjährung kann aber durch den Antrag auf einen Mahnbescheid, oder die Erhebung der klage noch am tag davor verhindert werden.

Vorversicherungszeiten entfallen nun bei Rückkehr in gesetzliche Krankenkasse?

Stimmt es, dass man mit Eintritt der Arbeitslosigkeit (wenn man jünger als 55 Jhre ist) wieder in die gesetzliche Krankenversicherung zurückgehen kann, und auch dort bleiben kann, weil es ein neues UrteilGesetz gibt, wonach die Vorversicherungszeiten wegfallen. Wer weiß Bescheid?

...zur Frage

kann man sich selber Titel holen für Taschenpfändung?

Mir hat heute ein Unternehmer erzählt, er hätte einen Titel mit dem kann er direkt beim Kunden (Gastronome) Taschenpfändungen machen-stimmt das? Darf das nicht nur der Gerichtsvollzieher?

...zur Frage

Was passiert, wenn Schulden vererbt werden, das Erbe aber ausgeschlagen wird?

Man liest ja immer wieder, dass es eine große Rentenlücke gibt. Wahrscheinlich verschulden sich dann auch viele alte Menschen. Was ist, wenn sie diese Schulden dann vererben und das Erbe aber nicht angenommen wird? Gibt es dann andere Konsequenzen für die Erben? Welche Rechte haben da die Gläubiger?

...zur Frage

Kann der Noch-Mann Geld für abgezahlte Schulden zurückfordern?

Ich habe mich im Jahr 2008 von meinem Mann getrennt. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir hohe gemeinsame Schulden.

Einen Kredit über 12000 Euro Konten mit Belastungen von ebenfalls 10000 Euro

Er hat mir ein Jahr lang 200 Euro Unterhalt gezahlt, danach die Zahlungen eingestellt.

Er hat ca. 5/7 unseres Hausstandes behalten und das gemeinsame Auto im Wert von ca. 5000 Euro.

In die Ehe brachte er 2500 Euro Schulden mit ein, ich keine. Da er Hauptverursacher der Schulden war, habe ich mich an der Abzahlung der Schulden nach der Trennung nicht beteiligt.

Der Kredit war 2011 abbezahlt. Ein Konto, ich nehme an es ist immer noch bis zum Maximum ausgereizt, läuft auf uns beide.

Kann er jetzt, im Jahr 2015, von mir Rückwirkend die Zahlung der Hälfte der Schulden verlangen?

Bitte keine Moralpredigten, es hatte seine Gründe, warum ich mich an der Abzahlung nicht beteiligt habe.

...zur Frage

Zu meinem Freund ziehen?! Hartz4-Bestimmung?!

Hallihallo :) Ist es möglich dass ich zu meinem Freund ziehe? Er ist Azubi & hat seine eigene Wohnung. Meine Mom bekommt Hartz4. Gibt es da eine möglichkeit?! Eine Freundin hatte mir mal erzählt dass man dürfte wenn der zu dem man ziehen will angibt dass er für einen sorgen kann..stimmt das?! wenn ja, was ist gemeint mit für einen sorgen.?!

...zur Frage

Alte Schulden in Deutschland, lebhaft in UK - Verjaehrungsfrist bzw was kann auf mich zukommen?

Ich bin vor fast 5 Jahren nach UK gezogen und bin auch einige male umgezogen und habe mittlerweile geheiratet. Ich hatte aber noch Schulden in Deutschland und die will ich abbezahlen aber wegen Krankheit und Umzug usw bin ich irgendwie nicht hinterhergekommen. Hatte zwar immer meine neue Adresse mitgeteilt aber irgendwann das auch nicht mehr gemacht. Allerdings haben die sich auch bei meiner alten Adresse nie mehr gemeldet (ist ein bischen lahm diese Kanzlei)... Jetzt wohne ich schon ewig woanders, auch neuer Name usw und ich will denen jetzt einen Brief mit meiner neuen Adresse schicken und nach einem Vergleich fragen..allerdings haben sich bestimmt schon Zinsen angehaeuft und ich kann denen nur einen Bruchteil anbieten. Beim letzten mal waren es noch um die 4200 Euro. Anbieten kann ich denen 2000 und auch nur in Raten. Bin schon oefters mal wieder in D gewesen und problemlos an der Passkontrolle vorbeigekommen. Irgendwie ist das eh ein lahmer Haufen, die haben mich in D immer mit Briefen bombadiert aber in UK eben nicht mehr. Und haben auch mal 6 Monate gebraucht um mir zu antworten. Die letzte Korrespondenz ist schon 4 Jahre her. Weiss nicht, ob die das eh schon abgeschrieben haben oder ob ich mir hier ins Bein schiesse? Ich will natuerlich zahlen aber wenn die da jetzt ihre Gelegenheit sehen 10.000 Euro einzutreiben incl Zinsen, bin ich nicht so scharf drauf. Und ab einem bestimmten Betrag lohnt es sich auch fuer die das Geld innerhalb der EU einzutreiben. Will mich nicht druecken aber ich will nur wissen was mich erwarten koennte. Ich habe auch von der regelmaessigen Verjaehrungsfrist von 3 Jahren gehoert, dies aber wieder anfaengt wenn ich die Schuld zugebe.Die Schuld war fuer eine Zahnbehandlung und mir wurde damals vom Zahnarzt gesagt dass ich das in Raten von 50 Euro zahlen kann. Dann hat sich aber herausgestellt, dass er pro Behandlung eine Rechnung geschrieben hat (es waren 7 Behandlungen) und seine Abrechnungsvereinigung dann 50 Euro pro Rechnung pro Monat wollte - darauf haette ich mich nie eingelassen aber dann hatte ich halt den Salat. Eigentlich will ich ja zahlen weil ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann aber ich kann es mir nicht wirklich leisten vor allem mit dem Auslandsueberweisungsgebuehren und wie der Pfund jetzt steht. Sollte ich also rechtlich irgendeine Moeglichkeit haben, diese Schuld abgeschrieben zu bekommen, dann waere das toll. Aber ausnutzen will ich die Situation natuerlich auch nicht. Danke fuer Ihre Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?