Gibt es eine sogenannte München Pauschale für alle normalen Angestellten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Angestelle und Arbeiter des ÖD - Beamte weiß ich nicht - gibt es eine Münchenzulage von ca. 120€ brutto... reicht also nicht zum reich werden.

In der freien Wirtschaft hab ich davon aber noch nie was gehört... aber vielleich kannst du mit deinem AG ja was verhandeln. Fragen kostet nix.

Anna

in München besser leben kann

Wir wollen überall besser leben. Trotzdem gibt es keine Kleinkleckerdorf- , Oberbollendorf- oder Wonzhausenpauschale. Vielleicht verwechselst Du das was: Richter und Beamte sahnen seit Kaisers Zeiten die Ministerialzulage ab. Zu ihrem großen Glück ist in Zeiten des Förderalismus die Zahl der Hauptstädte mächtig gestiegen. Es ist nicht nur jenes Dörfchen im mittleren Osten mit einem Ministerium gesegnet, sondern auch die Landeshauptstadt München. Für Angestellte gibt es das nicht. Hast einfach den falschen Beruf gewählt.

Da ich Dir auf diesem Wege nichts schenken kann, darf ich aber einen Wunsch für Dich äußern: Es möge zu Weihnachten patsch machen und Du bist ein Beamter in München mit Besoldungsgruppe A7. Das würde Dir ja nichts machen, da Du ja ganz mächtig Ministerialzulage bekommts. Als Dank möchte ich ein Ministerium genannt haben, das außerhalb Münchens angesiedelt ist.

1
@vulkanismus

Laß Dir von den Kollegen zu Weihnachten eine neue Landkarte schenken. Seit Karl dem Großen hat sich das ein oder andere verändert.

0
@Privatier59

Da ich keine Kollegen habe und meine Atlantensammlung größer als Deine Bertelsmannsammlung ist, wird´s mit der neuen Karte nichts werden. Aber Du sagst ja garnichts zur Besoldung in München. Könnte es sein, dass Du Dich hier auf´s Heftigste blamiert hast ?

1

Wie hoch sind die Haushaltskosten in München?

Hallo,

was zählt bei euch zu den Haushaltskosten und wie hoch sind sie bei euch in München?

Wir sind eine vierköpfige Familie aus Milbertshofen in München und müssen gerade bei min. 4.000 EUR Netto jeden Cent umdrehen und fragen uns: Warum?

Wir kommen mit einem Einkommen von knapp über 4.000 EUR ohne Restaurantbesuche, ohne Auto, mit einer 4-Zimmer-Wohnung in Milbertshofen nicht wirklich klar.

Ich zähle zu den Haushaltskosten (ca. pro Monat):

  • Miete: 1350€
  • Strom + Wasser: 50€
  • Tel.+ Internet: 100€
  • Essen/Trinken: 800€
  • Versicherung (Private KV, Haftpflicht, Hausrat, private RV): 320€
  • Pflege/Kosmetik: 20€
  • Kleidung + Schuhe: 50€
  • Reparaturen/Ersatz große und kleine Elektrogeräte: 50€
  • Kita- und Schulausgaben: 1070€
  • Transfer: 50€
  • (obligatorische TV-Gebühren): 15€
  • Medizin: 5€
  • -------------------------------------------------------------------------------
  • Summe: 3880€

Zu den Extras zähle ich (ca. pro Monat)

  • Weitere Sprachschule: 18€
  • Extra Sport- und Musikunterricht: 30€
  • Reisen: 125€
  • Alkohol/Tabak: 20€
  • Bücher: 15€
  • Kultur (Museen, Theater, Konzerte etc.): 10€
  • --------------------------------------------------------------------------------
  • Summe: 218€

Insgesamt zahlen wir also ca. 4100€

Habe ich da was falsch eingeteilt? Wie sieht es bei euch aus?

...zur Frage

Wieviel Geld steht mir im Monat zu?

Hallo,

ich wollte mal wissen, wieviel Geld mir monatlich zum Leben zusteht? Ich bin 21 Jahre jung und arbeite derzeit als Leiharbeiter. Heute habe ich meinen Lohn bekommen, 1113€ Netto meine Partnerin bekommt von Jobcenter zusätzlich noch 480€ mtl für die Miete. Das heisst wir haben monatlich etwa 1.600€ netto. Nach Abzug von Inkasso Zahlungen, Strom, Internet und Miete bleiben meiner Partnerin, unserer 2 Jährigen Tochter und mir, zusammen mit dem Kindergeld von 190€ knapp 370€ zum Leben für einen Monat. Das reicht natürlich vorne und hinten nicht... Daher meine Frage, Geht das überhaupt? Darf man mir soviel Geld sozusagen "wegnehmen"? Oder könnte ich bei den Inkasso Diensten die Zahlung einstellen da mir so wenig über bleibt? Ich hoffe sehr, jemand kann mir einen Ratschlag geben, wie ich das auf sie Reihe bekommen kann, dass ich mehr Geld habe um mir und meiner Familie auch mal etwas zu leisten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?