Gibt es eine gesetzliche Frist, die der Formulierung "umgehend überweisen" entspricht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast aber alles ziemlich ausgereizt, oder?

Rufe ganz schnell das Unternehmen an und kläre das ab, dass du doch schon "längst" überwiesen hast. Vielleicht ist das Unternehmen, was bisher kulant war, bereit, diese weiteren Kosten dir zu erlassen. Jetzt kläre ich dich mal über die Rechtsirrtümer auf: Normalerweise muss dir nicht mal eine Mahnung zu geschickt werden, sondern die könnten es gleich zum Gericht geben. Es ist von den Firmen nur ein Entgegenkommen. Die Zahlungsmoral ist manchmal erschreckend.

umgehend würde ich als "sofort" einstufen.

hier kannst du die bedeutung nachlesen:

http://synonyme.woxikon.de/synonyme/umgehend.php

wenn dir schon eine mahnung ins haus flattert, dann sollte man die so schnell wie nur möglich auch bezahlen. sonst macht eine mahnung keinen sinn.

bei rechnungsstellung hast du meist 10-14 tage zeit,die DU auch hast verstreichen lassen ODER?

mehr geht nicht mehr,und ich denke die nachforderung wirst du zahlen müssen.

Was möchtest Du wissen?