Gibt es eine Garantie auf Laptop Akkus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Akkus in Notebooks zählen zu den Verschleißteilen.

Bei nicht sachgemäßer Handhabung können sie Schaden erleiden und in ihrer Lauf- und Lebensdauer deutlich beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund gewähren nahezu alle Notebook-Hersteller für die Akkus nicht die gleiche Garantiedauer wie für die Geräte selbst.

Außerdem haben die Notebook-Hersteller unterschiedliche Richtlinien dafür, ab wann ein Akku als Garantiefall gilt. Wir befragten die Hersteller, wie lange Sie auf Akkus eine Garantie geben und wann ein Akku bei korrekter Handhabung nach ihren Richtlinien als Garantiefall gilt.

Der Dell-Repräsentant äußerte sich folgendermaßen: „Dell-Latitude-Akkus haben generell zwölf Monate Gewährleistung. Eine Diagnose des Akkus ist einfach, da das Tool Dell Quickset und auch der Akku selbst den Akkuzustand preisgeben, zum Beispiel über die LEDs am Akku. So werden defekte Zellen angezeigt und ein defekter Akku innerhalb des Service-Vertrags kostenfrei ersetzt.“

Hierzu sagte der Sprecher von Fujitsu Siemens Computers: „Grundsätzlich geben wir auf Akkus sechs Monate Garantie. Als Kriterium für den Garantieaustausch sehen wir einen Kapazitätsabfall unter 75 Prozent an oder eine Verringerung der Laufzeit unter 75 Prozent - unter definierten Bedingungen. Im Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten werden noch Einzelfälle akzeptiert, zum Beispiel bei plötzlichen Totalausfällen.“

Lenovo antwortete uns, dass die Garantiezeit der Akkus für alle Notebooks ein Jahr betrage. Welche Richtlinien für einen Garantiefall gelten, hat uns der Hersteller nicht mitgeteilt.

Der Senior Manager Dirk Lohmann erklärte die Garantierichtlinien bei Toshiba folgendermaßen: „Toshiba gewährt auf seine Akkus zwölf Monate Garantie. Es gibt keine Unterschiede zwischen Consumer- und Business-Produkten. Ein Akku ist defekt, wenn er sich entweder gar nicht mehr auflädt oder nicht mehr auf mindestens 50 Prozent seiner ursprünglichen Kapazität laden lässt. Zu beachten ist, dass die Ladekapazität nicht identisch mit der Laufzeit des Notebooks ist. Diese ist wesentlich von der aktuellen Nutzung des Notebooks - beispielsweise DVD-Wiedergabe oder Prozessor-Taktrate - abhängig.“

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht über namhafte Notebook-Hersteller und ihre Garantiezeiten: ...

http://www.tecchannel.de/pcmobile/notebook/432097/akkusnotebooklebensdauerkapazitaetladezyklenlithiumionenlaufzeit/index11.html

grabstein

Meine Mutter ist im März diesen Jahres verstorben, wir haben einen Steinmetz beauftragt die Grabplatte zu "beschriften". Nach der Beerdigung haben wir festgestellt, dass das Geburtsdatum nicht stimmt und dies reklamiert. Er wollte sich was einfallen lassen, da es wohl nicht so einfach oder etwa sogar nicht möglich sei, eine Granitplatte zu ändern. Wir haben nichts mehr von ihm gehört. Bis heute. Er rief an, sagte, erhätte die Grabplatte abgeholt um zu schauen, was zu machen geht. Zu seiner Entschudigung, sagte er , es wäre leider etwas in Vergessenheit geraten. Nun meine Frage: Ich hatte im März keinen schriftlichen, nur einen mündlichen Auftrag erteilt. Bis jetzt auch noch keine Rechnung erhalten. Falls er es hinbekommt das Geburtsdatum zuändern, kann ich einen Rabatt verlangen, bzw. eine Garantie verlangen, da ich ja nicht weiß, wenn er bei der Gravur was ändert, ob das auch hält. Oder aber, muss ich überhaupt dafür zahlen, da wir ja über 7 Monate nichts von ihm gehört haben und quasi das Ganze stillschweigend hingenommen haben ???

...zur Frage

Zusammenziehen mit meinem Freund

Hallo,

ich bin 17 und meine Freund ist 20. Beide wohnen bei unseren Eltern und Leben 20 Minuten von aneinander entfernt. Wir wollen seeeehr gerne zusammenziehen. Das Problem ist, dass wir beide in keiner Ausbildung sind und auch nur um die 260 € je Monat von der Arbeitsagentur kriegen. Mein Freund hält es zu Hause nicht mehr wegen seinen 2 Kleinen Geschwistern aus, die sehr Nervenaufreibend sind. Mit seinen Eltern kommt er auch nicht besonders gut klar. Er war auch schon bei der ARGE, aber da er nicht Arbeitet, würde er eine Wohnung nicht bezahlt bekommen.

Für mich ist es sehr umständlich jeden Tag 1 1/2 Stunden auf den Bus zu warten und dann 1 1/2 auch noch bit dem Bus fahren. Das heißt, ich brauche nach Betriebsschluss bei der Berufsvorbereitenden Maßnahme 3 Stunden, um nach Hause zu kommen. Um 06:30 Uhr muss ich aus dem Haus sein, um den Bus zu kriegen wo ich bei meinen Eltern wohne und um 20:00 Uhr Abends kann ich erst zu Hause sein. Hilft da vielleicht Heiraten oder irgendetwas anderes?

Hoffentlich kann uns jemand helfen, wie wir zusammenziehen können und auch die Wohnung bezahlt kriegen können, da wir nicht sehr viel Geld zur Verfügung haben.

Danke im Voraus.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?