Gibt es eine Faustregel mit der man berechnen kann, ob man überschuldet ist?

1 Antwort

Überschuldet ist man streng genommen, wenn die schulden höher sind als das Vermögen. Man kann aber auch einen anderen Indikator nehmen, nämlich den, dass man aus seinen Einkünften den Schuldendienst leisten kann, ohne mit dem laufenden Konto tiefer in den Dispo zu rutschen. Dehalb sollte man sich auch genau übelegen, den Dispo einfach mit einem Darlehn abzulösen. Denn danach sind die monatlichen Ausgaben ja auch noch um die Kreditraten erhöht. Es hilft also nur, wenn man dies durch einsparungen, oder höhere Einnahmen (Nebenjob) ausgleicht.

Was möchtest Du wissen?