Gibt es eine automatische Günstigerprüfung was die Steuerklassen bei Eheleuten betrifft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am Ende, nach dem Steuerbescheid, sind die Steuern eh' gleich bei Zusammenveranlagung.

Die Steuerklassen können die Arbeitnehmer selbst wählen. 3 und 5 sind bei großem Einkommensunterschied sinnvoll. Das wirkt sich schon beim Unterschied 1:1,5 -also 2000 zu 3000 brutto aus. Klasse 4 und 4 bei kleinem Unterschied. 4/4 und Faktor gibts auch noch. Da ist für jeden etwas drin.

Die Günstigerrechnung kann man selbst per online brutto/netto -Rechner machen.

bei der (Einkommen)Steuererklärung spielt die Lohnsteuerklasse so oder so keine Rolle, egal ob ledig, verheiratet etc. Damit stellt sich die Frage gar nicht.

Bei einer Einkommensteuererklärung - und diese ist wohl mit "Steuererklärung" gemeint, interessiert sich niemand dafür, ob und welche Lohnsteuerklassen - und die sind mit Steuerklassen wohl gemeint - jemand in der Vergangenheit hatte oder in der Zukunft haben wird.

Und was "das beste" ist, könnte man auch gar nicht automatisch prüfen. Woher soll der Automat denn wissen, ob die Leute lieber mehr Rückzahlung haben wollen oder lieber mehr monatliches Netto?

Was meinst du mit "Günstigerprüfung"?

Was möchtest Du wissen?