Gibt es Crashkurse zur richtigen Geldanlage?

1 Antwort

Diese Kurse gibt es tatsächlich. Du musst jedoch so eine ungefähre Vorstellung haben, wie Du das Geld anlegen möchtest. Denn allgemeine Info-Abende gibt es nicht, sie sind alle speziallisiert. Schau Dich im Internet um, oder hole Dir entsprechende Lektüre, dort findest Du, was Du suchst. Aktuelle Zeitschriften findest Du vielleicht auch in Deiner örtlichen Bibliothek, wenn diese gut sortiert ist-

Wie geht das mit Aktien kaufen und verkaufen?

Kenne mich damit leider nicht aus, aber es interessiert mich. Wie geht das mit den Aktien kauf? Kann ich einfach für 300 € 3 Aktien kaufen (a 100 €) und ein Monat später legen die Aktien 25 % zu und ich kann diese wieder verkaufen? Oder gibt es einen Mindest kauf oder Laufzeit? Für eine ausführliche Erklärung für "Dummys" wäre ich dank bar

...zur Frage

Wie kann ich am Besten 100 Euro monatlich ertragreich sparen?

Gibt es eine Möglichkeit 100 Euro über einen langen Zeithorizont gewinnbringend und relativ sicher anzulegen? Ich kenne die diversen Angebote für Tagesgeld und Festgeld, habe jedoch gelesen, dass diese Angebote mit hohem Zinssatz wohl nicht mehr lange haltbar sein werden, da der Leitzins gesenkt wurde. Wie spare ich das Geld intelligent?

...zur Frage

Kann man sich mit wenig Kapital selbstständig machen?

Guten Abend, ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mich irgendwann in Zukunft selbstständig zu machen. Meine Frage ist welche Möglichkeiten man hat, jedoch ohne bzw. mit wenig Kapital. Und auch was es generell für Möglichkeiten gibt und auch generell in welchen Bereichen. Hat jemand vielleicht schon selbst Erfahrungen gemacht? Ich bin dankbar für jeden Tipp und jeden Vorschlag. Gruß.

...zur Frage

Geldanlage - Anfänger - "Geführtes Depot"?

Hallo zusammen,

ich bin ein nahe zu kompletter Anfänger wenn es um Geldanlagen geht und würde euch gerne um eure Hilfe bitten. Es geht darum, dass ich eine große Summe anlegen möchte, mir jedoch über die Möglichkeiten die es gibt, bzw. welche in meinem Fall die besten wären unklar bin. Momentan lagert das Geld auf diversen Tagesgeldkonten bei rund 1,5 - 2 %. Ich habe kein Interesse selbst in das Aktiengeschäft/Sonstige Geschäfte einzusteigen, sondern würde viel lieber eine relativ "sichere", von "Profis geführte" Geldanlage bevorzugen, wo ein paar Kosten für mich entstehen, aber jedoch unterm Strich mehr bei rum kommt als beim Tagesgeld und das möglichst sicher - ich bin mir bewusst, dass es hier keine so große Sicherheit gibt wie beim Tagesgeld, aber es gibt doch Unterschiede in der Art der Risiken und ich würde die niedrigen Risiken bevorzugen. Am liebsten wäre mir etwas in der Art was folgende Anforderungen erfüllt:

  • Keine feste Laufzeit, falls das überhaupt möglich ist. Wahrscheinlich wird es auf eine Anlage zwischen 5 - 15 Jahren hinauslaufen, aber man weiß ja nie was so kommt, deswegen wär es mir ganz wichtig, dass man es zu jeder Zeit auflösen könnte.
  • Eine Rendite zwischen von rund 5 %, also nichts hochspekulatives, sondern etwas mit einer gewissen Sicherheit.
  • Ganz wichtig dabei ist mir noch, dass es von jemandem geführt wird, dem man "vertrauen" kann und der sich an die tagtäglichen Änderungen anpasst, so dass ich selbst nur den "Kontostand" überprüfen muss und sich jemand anders um den Rest kümmert.

Ist so etwas möglich? Mir kommen jetzt spontan irgendwelche geführten Depots von großen Anbietern wie Allianz, usw. in den Sinn, allerdings hab ich kein weiteres Wissen dadrüber, inwiefern das eine gute Idee wär. Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Erstausstattung Wohnung Antrag - wie vorgehen?

eine Bekannte rutscht in Hartz4 und schämt sich ohne Ende. Ich kenne mich wenig aus, denke jedoch zu wissen, dass es einen Anspruch auf Erstausstattung ihrer Wohnung gibt.

Wie stellt man den Antrag? Wie geht man vor?

Wir sammeln fleissig Möbel für sie, aber dennoch fehlt noch einiges.

...zur Frage

Frage zu Leerverkäufen

Im Radio wurde eben gesagt, dass bereits letztes Jahr in Deutschland Leerverkäufe verboten wurden, wenn man Aktion nicht besitzt oder sich leiht.

Was gibt es denn noch für Möglichkeiten eines Leerverkaufes. Ich kenne es nur so, dass man Aktien leiht und verkauft. Natürlich kann man auch eigene Aktion verkaufen und zum späteren Zeitpunkt wiederverkaufen. Aber wovon haben die da im Radio gesprochen?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?