Gibt es bei der Versicherung eine Art Schweigepflicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise geht es die Versicherung gar nichts an, ob ich allein im Wagen sass oder wer vielleicht noch dabei war und ob ich mit dem oder besser der Betreffenden ein legales oder illegales Verhältnis habe.

Das muss hier ein sehr besonderer Fall gewesen sein, wenn die Versicherung sich dafür interessierte.

Oder der Fahrer hatte die Beifahrerin als Zeugin benannt, denn dann müsste natürlich auch deren Identität feststehen.

Hallo,

um die Frage zu beantworten, zwischen der Versicherung und dem Versicherungsnehmer gibt es nach außen hin keine Schweigepflicht. Allerdings wird die Versicherung sich wohl kaum als Klatschbase hinstellen und sagen die Daten weiter geben. Weil dann ist der Kunde unter Garantie weg.

Liebe Grüsse

Daira Bär

Die Versicherung wird sich nicht um die Identität von unbeteiligten Mitfahrern kümmern und wohl kaum die Ehefrau über eine potentielle Geliebte informieren. Wieso auch. Einer "Schweigepflicht" unterliegen jedoch nur Ärzte und Anwälte und dies nur in Patienten / Mandanten-Beziehungen.

Was möchtest Du wissen?