Gibt es auch ein kostenloses Geschäftsgirokonto?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich suche Selbst, habe bisher auch keines gefunden. Es gibt zumindest Banken die unterschiedliche Tarife anbieten mit den man sehr niedrig kommen kann. Die Sparkassen sind da recht gut (zumindest die in Berlin).

Hier mal ein Update dieser schon älteren Frage: Mittlerweile empfiehlt sich tatsächlich das Konto der DAB für alle Selbständigen. Es ist komplett kostenfrei und beleglose Buchungen kosten ebenfalls nichts. Für GmbHs ist das Konto allerdings nicht geeignet, da es nur von natürlichen Personen eröffnet werden darf. Für GmbHs ist unter Umständen das Geschäftskonto der Commerzbank die bessere Wahl. Dieses Konto kostet zwar ein paar Euro, dafür erhält man aber auch einige Annehmlichkeiten. Ansonsten gibts keine große Auswahl, die meisten Banken nehmen bis zu 15 Euro im Monat. (Quelle: http://www.ratgeber-geld-sparen.de/konto-kredit-geldanlage/geschaeftskonto-vergleich.html)

derzeit würde ich z.B. das Geschäftskonto der Skatbank (Ableger der VR Altenburger Land eG) empfehlen. Die monatliche Grundgebühr entfällt und für beleglose Überweisungen (online) zahlt man nur 0,10€. Zusätzlich gibt es eine Guthabenverzinsung von 1,50%. An allen Kontoauszugdruckern der Volks- und Raiffaisenbanken kannst du bundesweit Kontouszüge drucken sowie auch an allen VR Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben.

Hier sind detailierte Informationen zu diesem Konto: http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/geld/girokonto/geschaeftskonto.html

Ich selbst habe von der Sparkasse auf dieses Konto umgeswitscht. Bei der Sparkasse musste ich das Konto mit 3€ im Monat bezahlen und eine Online-Buchung hat 0,31€ gekostet. Die Ersparnis macht sich auf jeden Fall bemerkbar. Bisher hatte ich auch nur eine Verzinsung von 0,50% auf dem Geschäftskonto, jetzt das dreifache.

Offiziell nicht, aber bei der Dresdner Bank kannst Du z.B. zwei Girokonten kostenlos eröffnen und eines als Geschäftskonto nutzen. Aber das geht nicht als offizielles GEschäftskonto. Das macht bis auf die Skatbank sonst keine Bank mit. Wenn Dein Nebenjob ohne eigenen Firmennamen auskommt, kannst Du das "Geschäftskonto" einfach unter Deinem normalen Namen laufen lassen. Die DKB hat ein top kostenloses Girokonto.... Detailinfos gibts auf http://www.kostenlos.com/kostenloses_geschaeftskonto.html. Da finden sich Infos zu dem genannten Problem.

Ich habe selber länger gesucht und bin auf diese Übersicht gestoßen: http://www.geschaeftskonten24.de/geschaeftskonten-vergleich.html

Die Dab ist also für Freiberufler und Selsbtändige (also keine Kapitalgesellschaften) kostenlos. Es fallen keine Buchungsgebühren an, was ein sehr großer Vorteil im Vergleich zur Skatbank und den anderen Angeboten ist.

Hat man eine UG, LTD oder andere Gesellschaftsform, dann sind noch die Geschäftskonten der Deutschen Bank, Hypo Vereinsbank oder Postbank ab 5TEUR bzw. 10TEUR Durchschnittsguthaben kostenlos.

Hier eine Seite einen aktuellen und guten Vergleich, inkl. mindestens zwei Geschäftskonten ohne Kontoführungsgebühren: http://www.modern-banking.de/girokonto_unternehmen.htm

Die beiden Konten ohne Kontoführungsgebühren gibts bei der "Deutschen Skatbank" und bei der "Volksbank Eisenberg DIREKT".

Als frisch gebackener Kleinunternehmer suche ich derzeit auch nach einem Geschäftskonto und bin auf http://www.geschaeftskonto-firmenkonto.de/geschaeftskonto-vergleich/ auf die Konten der Netbank und der DAB gestoßen. Hmm - jetzt sellt sich für mich die Frage, welches Konto ich nehmen soll.

Von den Konditionen unterscheiden sie sich ja nicht wirklich. Ich tendiere eher zum DAB-Konto, was meint ihr?

Ich habe mich für die DAB entschieden, beide Konten scheinen allerdings von den Leistungen ziemlich ähnlich zu sein.

0

hier gibt es auch noch Infos über ein Angebot. Konto kostenlos für Unternehmen, Gewerbe & Freiberulfer: http://www.banken-news.info/kostenloses-geschaftskonto/

die DKB nehmen aber nur bestimmte Freiberufler Gruppen siehe hier: http://www.girokonto-onlinevergleich.de/dkb-geschaeftskonto.php

Kostenlos leider nicht, ich habe freiberufliche unregelmäßige Eingänge. Ich zahle € 6,-- im Monat, was anderes habe ich nicht gefunden.

ich würde es mal mit der DKB versuchen. die nehmen aber nicht alle (selbständigen).

Ja gibt es, wenn die geschäfte online getätigt werden!

Unter anderem z.B.

cronbank (ersten 50 Transaktionen im Monat) martinbank voba-bergstrasse

und ab 1000 Euro monatlichem Eingang bei

DAB

Jeweils immer www. dann den Namen und .de eingeben.

Gruss PS3112

Was möchtest Du wissen?