Gibt es Alternativen zur Sofortrente der Versicherer?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du dir bei einer Sofortrente Angst vor einer Gesundheitsprüfung machst, hast du das Produkt nicht verstanden. Wenn du nicht überdurchschnittlich gesund bist, wird dich jede Versicherung garantiert gerne als Kunden haben ;), nur ist es dann auch garantiert kein gutes Geschäft für dich.

Es gibt keine bessere Anlage als das für den jeweiligen Anleger richtige Portfolio von offenen Investmentfonds und das wäre - mit einem Auszahlungsplan - sicher auch hier die beste Lösung. Wesentlicher Vorteil ist, dass das Geld beim Ableben nicht weg ist und man an das Geld kommt, wenn "was ist". Es gibt viele defensive, von Vermögensverwaltern die wissen worum es geht gemanagte Fonds, die richtig kombiniert und betreut auch für defensive Anleger zum gewünschten Ergebnis führen.

Vor allem kann man bei der Lösung die Auszahlung den Lebensumständen anpassen.

Wenn es bei der Sofortrente eine Gesundheitsprüfung gäbe, dann würde die aber reichlich kurios sein müssen: Je kürzer der Versicherungsnehmer lebt, desto höher ist die Rendite für das Unternehmen. Kerngesunde Antragsteller wären demzufolge chancenlos.

Direktversicherung Steuern

*Mein Arbeitgeber hat für mich eine Direktversicherung abgeschlossen, die ich nach Ausscheiden privat (den größten Teil) weiterbezahlt habe. Bei Auszahlung wurde mir vom gesamten Betrag Kapitalertragsteuer und Soli abgezogen. Auch Einkommensteuer hab ich dafür in vollem Umfang bezahlt. Krankenversicherung ebenso. Nach dem Urteil des BGH wurde mit ein *Teil des Krankenkassenbeitrages zurückbezahlt und ich muss nur noch für den Teil, der vom Arbeitgeber geleistet wurde, Beiträge zahlen. Meine Frage: Die Versteuerung müsste sich doch logischerweise auch nur auf den eingezahlten Anteil vom Arbeitgeber beziehen. Gibt es da schon ein erneutes Urteil?

Vielen Dank für die Antworten. Aber wirklich weitergeholfen haben sie mir nicht. Detail zu der Versicherung. Abschluss: ? ;privat weiterbezahlt ab dem 31.08.1986; fällig war sie am 01.02.2008.* Ich habe schon bei der Versicherungskammer Bayern (Versicherer) nachgefragt. Da die Versicherung als Sicherheit für ein Darlehen (habe mich selbständig gemacht) eingesetzt wurde, ist sie nach deren Aussagen steuerpflichtig. Ich habe auf deren Anraten beim Finanzamt nachfragt. Das damals zuständige Finanzamt verwies mich an das nun für mich zuständige FA (bin umgezogen), die jedoch behaupten, es sei alles richtig so. Steuern sind für den Gesamtbetrag in voller Höhe fällig. Mein Dilemma ist obendrein, dass die gesamte Summe in die Firma geflossen ist, die bereits übergeben wurde (hatte einen schweren Schlaganfall) und ich nun zumindest auf der Einkommensteuer sitzen geblieben bin, die nicht unerheblich war.****

Die Frage wurde leider falsch verstanden. Das Geld ist in meine Firma geflossen, die an meinen Sohn übergeben wurde, das wurde bei der Firmenübergabe so vereinbart (leider ohne den Passus, dass er evtl. Folgekosten übernehmen muss). Meine Frage: Wohin kann ich mich nun wenden um wieder an mein Geld zu kommen?**

...zur Frage

Stauchung oder Beitragsfreistellung zum temporären Aussetzen einer Risiko Lebensversicherung AMV?

Hallo,

ich möchte temporär keine Beträge mehr zu meiner Start-Ziel-Renten-Police bei der AMV zahlen, da ich das Geld andersweitig für eine gewisse Zeit benötige.

Nun bietet mir die AMV zwei Alternativen an und ich möchte wissen welche für mich sinnvoller ist.

  1. Stauchung: "Wenn Sie für die nächsten Monate (maximal neun) keine Beiträge zahlen möchten, überbrücken wir die unbezahlte Zeit durch eine Vertragsänderung"

  2. Beitragsfreistellung: "Wenn wir Ihren Vertrag beitragsfrei stellen, müssen Sie keine Beiträge mehr zahlen. Allerdings verringern sich dadurch Ihre garantierte Leistungen. Ihr verminderter Versicherungsschutz entspricht dann eventuell nicht mehr Irem Versorgungsgedanken. Aus steuerlichen Gründen können SIe Ihren Vertrag nur innerhalb von zwei Jahren wieder in Kraft setzen. Eventuell benötigen wir von Ihnen eine neue Gesundheitserklären."

Andere Alternativen wie Teil oder Vollstundungs kommen für mich nicht in Frage.

Im Voraus besten Dank!

...zur Frage

SKL Eurojoker Sofortrente - Sozialabgaben, Steuern?

Hallo, angenommen ich würde eine SKL Eurojoker Sofortrente gewinnen (oder auch etwas Vergleichbares bei einer anderen Lotterie) und wollte ausschließlich davon leben, was würden dann davon für Abgaben abgehen? Bei der SKL steht ja, dass auch die Eurojoker Renten steuerfrei seien. Die Frage wäre erstens, stimmt das? Und zweitens, wie sieht es mit Sozialabgaben, wie Krankenversicherung oder Rentenversicherung aus? Sagen wir mal konkret, ich würde mickrige 1200,- € Sofortrente für 10 Jahre gewinnen ... und wäre bisher gesetzlich pflichtversichert gewesen, wie würde das dann weiterlaufen ... käme ich da überhaupt über Grundsicherungsniveau? (Also, es sollte jetzt nicht darüber diskutiert werden, ob das, was übrig bleibt, zum Leben reicht, sondern nur, was rauskommt ...) Ich habe schon viel Widersprüchliches zu dem Thema gelesen ... oft ist z.B. von der "Sofortrente" die Rede (und entsprechender Besteuerung), aber ich glaube, damit ist nicht die "Gewinn-Rente" gemeint, die ja steuerfrei sein soll ...

...zur Frage

Steuer für Provisionen meiner Vertriebspartner

Hallo zusammen,

ich bin 21 Jahre alt und werde demnächst ein Einzelunternehmen gründen, welches eine Homepage beinhaltet und eine Dienstleistung anbietet. Diese Dienstleistung kann prinzipiell jede Person annehmen wollen, gibt es auf dem deutschen Markt noch nicht, aber man kommt ohne einen Hinweis anderer nicht auf die Idee solch eine Dienstleistung anzunehmen. Deshalb suche ich Methoden wie man die Menschen auf diese Dienstleistung hinweisen kann. Hierbei kam bei mir die Idee auf, Vertriebspartner zu suchen die auf Provisionsbasis die Menschen auf die Dienstleistung aufmerksam machen. Diese können zb. auf Internetportalen wie facebook, twitter, instagram werben oder im reallife durch empfehlungen, briefkasteneinwürfe etc. neue Kunden akquirieren. Der Vertriebspartner wäre pro Kauf eindeutig identifizierbar -ja es wäre alles durchdacht... Nur die Steuer macht mir Probleme weshalb ich Fragen hätte: 1. müssen meine vertriebspartner für ihre provision ünerhaupt steuern zahlen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies so ist - jedoch gibt es auch beispiele, wo keine steuer auf provisionen gezahlt werdn mussten, denn in meinem fitnessstudio habe ich einmalig 20 euro erhalten, weil sich jemand wegen meinen empfehlungen angemeldet hat. Das Fitnessstudio wirbt sogar damit. Weiterhin erhält mein Vater manchmal Provisionen, wobei er sagt dass er diese nicht versteuern muss- könnte jedoch auch schwarz über die bühne gehen. 2. Angenommen sie müssen die zusätzlichen einnahmen versteuern, ( ich habe 0.00 Ahnung von Steuern ) wie hoch ist der aufwand diese in deren einkommenssteuererklärung kenntlich zu machen? Habe noch nie eine gemacht... Könnte es ein grund sein kein vertriebspartner zu werden, da das mit steuern und steuererklärung zu aufwendig ist? 3. Ich will kein Steuerhinterzieher o.Ä. werden, keine Sorge, trotzdem interessiert mich, was passiert, wenn meine Vertriebspartner die Provision nicht versteuern?! Wie kommt das Finanzamt auf die Idee, dass diese Geld von mir erhalten haben? Meine Idee wäre, dass dies in meiner Gewinn/Verlust Rechnung steht, welches ich dem FA geben muss, was mich auf die Frage bringt wie diese GuV Rechnung aussieht... Müssen da die Namen meiner Vertriebspartner draufstehen oder steht da dann nur " Ausgaben für Provisionen: 100 €" - und mehr nicht? Wie muss man sich das vorstellen?

Vielen Dank im Voraus für eure Antwort. LG

...zur Frage

Möchte gern mit meinem Freund zusammen ziehen

Hallo Leute,

Und zwar möchte ich mit meinem Freund zusammen ziehen. Haben eine schöne wohnung gefunden aber jetzt stellt sich die frage ob wir dann noch was zum Leben haben. ich bin ALG1 Empfänger und er sucht nach einer neuen Ausbildung is aber noch Angestellter nur leider Krankgeschriben seid geraumer Zeit. Die große Frage is ob wir Wohngeld beantragen können. Oder wir beim Amt angeben das wir eine WG gründen wollen. welche alternativen gibt es? Was is besser?

...zur Frage

Alternativen zur doppelten Haushaltsführung

Liebe Community,

ich bin vor 3 Monaten aus meinem Studienort weggezogen, da ich an einem anderen Ort eine neue Arbeit gefunden habe. Während des Studiums habe ich zuletzt zusammen mit meinem Freund in einer WG gelebt.

Ich habe den neuen Ort zu meinem Erstwohnsitz erklärt, mein Lebensmittelpunkt befindet sich aber aufgrund von Freund und Freunden noch an meinem Studienort. Aufgrund dessen fahre ich meist an den Wochenenden die Distanz >500 km per Bahn.

Zum Jahresende stelle ich mein Handeln nun aus steuerlichen Gründen in Frage: Kann ich meine wöchentlichen Fahrtkosten eigentlich auch von der Steuer absetzen? Wäre es schlauer gewesen, den neuen Wohnsitz nur als Zweitwohnsitz zu melden? Sollte ich mein altes WG- Zimmer, das ich immer noch zum Teil zahle, als offiziellen Zweitwohnsitz aufrechterhalten? Kann ich mein Handeln rückwirkend noch verbessern?

Über Tipps wäre ich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?