GEZ will Geld trotz Befreiung

2 Antworten

Hallo, du kannst dich auch weiterhin mit einem Nachweis wie bisher von der Gebühr befreien lassen. So zahlen Menschen mit Behinderung mit dem Merkzeichen "RF" zB. monatlich nur 5,99 Euro. Dies ist allerdings die " Schmerzgrenze " die jeder Haushalt zahlen muss ! Rechne also alles auf und zahle lediglich den " Grundbetrag ", so es gerechtfertigt ist.

" Nachteile der neuen Abgabe

Jeder muss nun zahlen - sogar diejenigen, die weder Fernseher noch Radio besitzen. Dadurch sind diejenigen im Nachteil, die bisher nur einen internetfähigen PC oder ein Smartphone nutzten und monatlich nur die Grundgebühr von 5,76 Euro zahlen mussten. Außerdem kennt die neue GEZ-Gebühr kaum mehr Befreiungen für einen Haushalt. " Quelle : http://ratgeber.t-online.de/gez-2013-die-gebuehren-fuer-den-neuen-rundfunkbeitrag/id_48751370/index Gruß K.

Danke für diese Informationen.

Mein Fall bezieht sich aber noch auf die alten GEZ Gebühren. (Also vor dem 01.01.2013)

0

Nimm doch einmal telefonischen Kontakt auf, da lassen sich in der Regel Missverständnisse sofort klären.

Was möchtest Du wissen?