GEZ: Misst sie mit zweierlei Mass?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob dort mit zweierlei Maß gemessen wird, vermögen wir nicht zu beurteilen, aber dass Du die Zahlungen bewusst nicht getätigt hast, steht zweifelsfrei fest.

Eine Befreiung oder Ermäßigung wird immer erst ab Antragstag gewährt und wird aus diesem Grunde nicht nachträglich vorgenommen.

Da heutzutage alles nur auf Antrag gewährt wird, würde ich an Deiner Stelle einen förmlichen Antrag auf Ermäßigung und Ratenzahlung stellen.

Begründung: Grundsicherungsempfänger.

Es gibt keine GEZ mehr demzufolge kann Ihnen keine Forderung derselben vorliegen. Hier ein Link zum Beitragsservice von ARD, ZDF, Deutschlandradio .... Wo Sie für alle offenen Fragen Antworten finden.

http://www.rundfunkbeitrag.de

Liebe/r billy,

bedenke bitte, dass der Fragesteller auf hilfreiche Antworten wartet und unter Umständen eher nicht empfänglich ist für Wortspielereien. Verbunden mit einer hilfreichen Antwort sähe das bestimmt gleich ganz anders aus.

Vielen Dank für Dein Verständnis und liebe Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

1

Wenn Dir wirklich ein Schreiben der GEZ vorliegt, dann geh damit zur Polizei und erstatte Anzeige. Grund: es gibt keine GEZ.

Wenn Du aber vom Rundfunkbeitrag sprichst, darfst Du zwei Dinge nicht durcheinander bringen.

Eine rückwirkende Befreiung gibt es nicht. 

Wenn Deiner Freundin etwas erlassen wurde (was ich nicht glaube), dann ist das etwas anderes.

Wenn es so ist, kannst Du ja einen entsprechenden Antrag stellen.

Was möchtest Du wissen?