GEZ-Gebühren auch für Studenten ohne eigenes Einkommen?

1 Antwort

Wenn er Bafög bekommt, kann er einen GEZ Befreiungsantrag stellen. Wenn Eurer Enkommen so hoch ist, dass es kein Baför gibt, dann leider nciht.

GEZ bezahlen bei Ausbildung?

Liebes Antwort-Team, mein Sohn hat jetzt mit einer Ausbildung begonnen, wo er Netto ca. 460 € verdienen wird; hat, wenn er sich zum 1.9.2013 für seinen neuen Wohnsitz anmeldet, eine eigene Wohnung und somit stellt sich die Frage: erfüllt er Voraussetzungen, um eine Freistellung von der GEZ-Gebühr beantragen zu können? (das erste Gehalt hat er noch nicht erhalten, so dass dies die Annäherungswerte sind). Sollte eine Beitrags-Freistellung hier gegeben sein, so wären die weiteren Fragen: woran misst sich das? Am Einkommen? An der Tatsache dass es sich um die Erstausbildung handelt? Bis wann wäre dann die eventuelle Beitragsfreistellung? Bis Beendigung der Ausbildung? Recht herzlichen Dank im voraus für die Mühe der Beantwortung! 7papillon7

...zur Frage

GEZ Gebühr bei untervermieteter Zweitwohnung?

Ich zahle an meinem Hauptwohnsitz GEZ-Gebühren. Für meinen Sohn (er studiert) habe ich nun eine Wohnung angemietet. Da mein Sohn die Wohnung am Studienort aber jeweils nur zwei Quartale benötigt, haben wir für die beiden anderen Quartale die Wohnung untervermietet.

Muss ich nun für diese Zweitwohnung GEZ-Gebühren zahlen, welche ich dann für die Zeit der Nutzung vom Untermieter zurückverlangen kann?

Lt. folgender Info müsste ich ja eigentlich keine weiteren GEZ-Gebühren zahlen:

  • Das Bundesverfassungsgericht hat die Rundfunkgebühr im Juli 2018 im Wesentlichen für verfassungsgemäß erklärt.
  • Für Zweit- oder Nebenwohnungen ist ein zusätzlicher Beitrag unzulässig, urteilten die Richter in Karlsruhe.

Danke für Ihre Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?