GEZ bezahlen bei Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sagt das Gesetz:

Befreit sind auch junge Menschen, die sich in einer Ausbildung befinden. Hierzu gehören Empfänger von Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), die nicht bei den Eltern wohnen oder Empfänger von Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) nach den §§ 99, 100 Nr. 3 SGB III oder nach dem Vierten Kapitel, Fünfter Abschnitt des SGB III, die nicht bei den Eltern wohnen und Empfänger von Ausbildungsgeld nach §§ 104 ff SGB III, die nicht bei den Eltern wohnen.

Leben die Auszubildenden bei ihren Eltern, erfolgt keine Befreiung, da der pauschale Beitrag durch die Eltern abgedeckt wird. Es sei denn, die Eltern haben einen Anspruch auf Befreiung. Zur Vorlage muss ein aktueller BAB oder Bafög-Bescheid.

Wie schon viele hier geschrieben haben bist du befreit. Aber Achtung: Gleich am ersten Tag nach deiner Ausbildung musst du zahlen. Die können kaum abwarten dir das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Wenn er einen eigenen Haushalt hat wird er zahlen müssen. Wenn er in einer WG wohnt muss die WG einmal zahlen. Wenn er in einem Wohnheim wohnt, muss das Wohnheim zahlen. Auf welcher Basis sollte er eine Befreiung erwirken können? Nur weil er wenig Einkommen hat?

Was möchtest Du wissen?