Gewinnspielanmeldung ohne klaren Hinweis auf gebührenpflichtige Mitgliedschaft im Internet rechtens?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe Melindus,

bitte achte in Zukunft darauf, verständliche und gut strukturierte Fragen zu stellen. In dieser Form ist es für die anderen Mitglieder extrem schwer den Sachverhalt zu verstehen. Zudem bitte einen aussagekräftigen Titel wählen. Wir haben diesen angepasst.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

3 Antworten

Leider gibt es in Deutschland immer wieder solche Machenschaften, auf die viele Menschen hereinfallen.

Ich rate Dir, gehe zu einer Verbraucherzentrale in deiner Nähe und nehme sämtliche Unterlagen die Du mittlerweile erhalten hast mit.

Dort kennt man sich mit diesen Firmen aus und Du bekommst für ca. 10-15 € Hilfe, wie Du aus diesem "Vertrag" wieder herauskommst. meist setzen die zentralen auch einen Brief für Dich auf, der wirkungsvoller ist, als eine Kündigung per Mail.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jürgen,

Da es sich bei der Fragestellerin eindeutig um eine Nicht-Deutsche handelt und man merkt, dass sie sich trotz Sprachschwierigkeiten große Mühe gegeben hat, sollte man nicht so streng sein.

Ich empfinde Texte, die jemand ohne Beachtung der Groß - und Kleinschreibung, Satzzeichen, Absätze usw. dahinschmiert, wesentlich provokanter- weil ohne Respekt geschrieben.

Aber wie gesagt - es ist nur meine Meinung ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jürgen,

es ist hier doch klar ersichtlich, dass der Fragesteller sich wirklich Mühe gegeben hat und nicht - wie andere das tun - geschludert hat.

Solche Mühe muss man auch würdigen. Schlampereien "würdige" ich ja auch entsprechend.

Also, Ball flach halten - hier fragt wirklich jemand, der eine Antwort braucht und auch verdient hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?