Gewinnermittlung: Facebook-Rechnungsbetrag für Werbekosten wie eintragen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da sind Sie ja schon wieder!

Lassen Sie sich jetzt Schritt für Schritt Ihre Steuererklärungen hier erklären? ;)

Da Sie als Kleinunternehmer wohl eine (formlose) Einnahmenüberschussrechnung fertigen, sind die gezahlten Beträge schlichtweg Betriebsausgaben in Form von bezogenen Fremdleistungen.

Die Umsatzsteuer, welche Sie nach § 13b UStG schulden, können Sie erst als Betriebsausgabe abziehen, wenn diese ans Finanzamt gezahlt wurde.

wfwbinder 20.04.2017, 10:58

Ich glaube es ging um die Zahlung für die Rechnung und nicht um die Steuer. Das er zahlen muss gem. § 13 b hat er noch nicht realisiert.

1
Valeskix 20.04.2017, 11:10
@wfwbinder

Mit "die gezahlten Beträge [...] Betriebsausgaben" habe ich die schon die Rechnungsbträge gemeint, nach denen gefragt war aber ich glaube anhand der Fragenhistorie liegt ein Fall von Steuerberater Dr. Google vor. Der kann teuer werden.

0

Wieso unterscheidest Du als Kleinunternehmer zwischen Brutto udn Netto?

Du brauchst doch nur die Einnahmen aufzuführen udn die Ausgaben zu strukturieren und abzuziehen. Eine entsprechende Anlage zur Einkommensteuererklärung ist ja vorhanden.

Was möchtest Du wissen?