Gewinnermittlung 2012 - für Finanzamt - Formular oder formlos

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Anlage EÜR ist ja die Gewinnermittlung für die kleinunternehmer.

Die Aufteilung in der Anlage EÜR ist auch ausreichend. Also die Rückfrage des Finanzbeamten wundert schon etwas.

Hast Du eine Kopie Deiner EÜR?

Gehe mal die einzelnen Posten durch. Hast Du eventuell zusammen gefasst? Also mehrere Kostenposten nur in einer einzigen Zeile. Die Frage mag etwas dumm klingen, aber wenn die Die Anlage EÜR sorgfältig ausgefüllt ist, kann ich mir die Rückfrage eben nicht vorstellen.

Steht da eine Begründung bei?

Weicht das Ergebnis sehr vom Vorjahr ab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo -

genau darum geht es ja..... ich finde es auch äußerst merkwürdig, dass der Sachbearbeiter sich nach über einem Jahr diesbezüglich meldet.

Die Daten die ich angab, sind korrekt (es geht um Abschluss 2012).

EÜR ist gemacht! - Er möchte eine detaillierte GEWINNERMITTLUNG! Ich denke mal, in der Form, wie sie die Steuerberater an`s Finanzamt senden - also großgedruckte Zahlen und Texte (welche dann teuer von den Mandanten bezahlt werden müssen). - am besten noch in gebundener Form....

Mich kommt es fast so vor, dass der Sachbearbeiter mich auf dem Kiecker hat...?

Kann vom Finanzamt dies wirklich so verlangt werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch einmal beim Sachbearbeiter rückfragen welchen Detaillierungsgrad er wünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?