Gewinne aus Devisenhandel im Ausland in Deutschland versteuern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Dein Wohnsitz in "D" ist, bist Du hier unbeschränkt einkommensteuerpflichtig mit allen Einkünften auf der Welt.

Nur wenn zwischen "D" den USA das DBA (Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung) etwas anderes sagt, wird hier nicht besteuert.

Bei DEvisenhandel dürfte hier versteuert werden.

Wenn Du in D unbeschränkt steuerpflichtig bist, dann ist in D Dein Welteinkommen zu versteuern. Bei ausländischen Einkommen greift hier das DBA D-USA, das Du hier findest: http://www.steuerschroeder.de/doppelbesteuerungsabkommen.html

Evtl. kommt ein Progressionsvorbehalt zum Tragen.Was von den Einkünften hier steuerpflichtig ist, fließt in Dein steuerpflichtiges Einkommen ein und wird normal besteuert, nicht mit der Abgeltungssteuer.

Bankkonto im Ausland, wie bekomme ich mein Geld nach Deutschland.

Mein Sohn war in Amerika für 1 Jahr ,dort hatte er ein amerik. Bankkonto jetzt ist er wider in Deutschland, leider hat er aus Zeitgründen das Bankkonto in Amerika nicht storniert und nun liegt das Geld dort drüben und er kommt nicht an sein Geld. Wie kann man das Geld günstig nach Deutschland überweisen.

...zur Frage

Geld nach Deutschland transferieren

Ich möchte Geld aus dem Ausland wieder nach Deutschland zurückholen. Was muss ich beachten?

...zur Frage

Wo trage ich meine Forex (Devisenhandel) Verluste in der KAP Steuererklärung ein?

Sehr geehrte Community,

ich möchte gerne meine Verluste aus dem Devisenhandel in meiner Steuererklärung eintragen. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie habe ich die KAP auszufüllen.

Ich bin alleinstehend + keine Kinder und hatte im vergangenen Jahr lediglich einen Verlust aus dem Devisenhandel.

  1. Muss ich in Zeile 4 oder 5 etwas ankreuzen?

  2. 7-11 sind für mich nicht relevant, da keine inländischen Steuern fällig wurden. Mein Broker sitzt im Ausland.

  3. Insofern sind für mit 14-19 relevant. In Zeile 15 müsste ich dann meinen Verlust eintragen, korrekt? Muss ich hier ein Minus vor den Betrag setzen?

  4. In Zeile 17 trage ich ebenfalls den Verlust aus dem Jahr 2015 ein, korrekt?

  5. Und das müsste es dann doch gewesen sein, oder?

  6. Eine Unterschrift muss ich auf dem Formular anscheinend nicht leisten, korrekt?

Es sind viele Fragen. Aus dem Grund möchte ich mich bereits vorab bei Euch und eurer Unterstützung bedanken. Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche Euch einen sonnigen Start in den neuen Tag.

Liebe Grüße,

Thomas

...zur Frage

Rückerstattung der Abgeltungssteuer bei Steuerpflicht im Ausland?

Ich arbeite und wohne im EU-Ausland und bin dort steuerpflichtig. In meine Steuererklärung im EU-Ausland muss ich auch mein Einkommen aus Aktienfonds und Aktien, sprich Ertragsausschüttungen und Dividenden, einbeziehen. Da diese in Depots in Deutschland liegen, werden sie automatisch mit der Abgeltungssteuer besteuert, sobald sie den Freistellungsauftrag übersteigen, bzw. gegen einen bestehenden Verlusttopf gegengerechnet. Insofern werden meine Einkünfte aus Aktienfonds und Aktien doppelt besteuert. Was kann ich tun, um die Besteuerung in Deutschland zurückerstattet zu bekommen, bzw. um die Gegenrechnung mit dem Verlusttopf (selbst wenn ich in diesem Fall keine Abgeltungssteuer zahle, schrumpft mein Verslusttopf und ich kann ihn nicht für künftige Gewinne in dieser Höhe anwenden) rückgängig zu machen und zukünftig zu vermeiden? Eine zweite Steuererklärung in Deutschland einzureichen wollte ich wenn möglich vermeiden.

...zur Frage

Toter verkauft Anteile. Wer versteuert?

Mal wieder eine sicher sehr häufig vorkommende Frage. ein seit ein paar Tagen, warum nicht seit ein paar Monaten Toter verkauft Anteile. Der Verkauf ist abgeltungssteuerpflichtig. Es geht um gut 20.000 € Gewinn, die dabei realisiert werden.

Die Bank hat keine Ahnung vom Todesfall und zieht aufgrund einer NV-Bescheinigung nichts ab. Aufgrund unwesentlicher anderer Einkünfte und wesentlicher Pflege- und Krankheitskosten kommt der Tote auch mit den Erträgen nicht in die Steuerpflicht.

Kann der Verstorbene, was technisch möglich wäre (Vollmacht, Gutschrift auf das Konto des Toten), den Gewinn realisieren und ist er bei ihm steuerpflichtig oder führt die Realisierung zur Steuerpflicht bei dem oder den Erben?

...zur Frage

Muss man Gewinne aus Sportwetten über Anbieter im Ausland versteuern?

Ein Kumpel erzählte mir letztens er würde regelmäßig Sportwetten über das Internet über ausländische Anbieter abschließen und hätte da auch auch schon einige größere Gewinne gemacht. Da hab ich mich gefragt, ob man diese versteuern müsste? Wisst ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?