Gewerbegrundstück verkaufen oder verpachten?

0 Antworten

Kilmeter in die Firma

Hallo Ihr Lieben, ich überlege mir eine neue Stelle anzunehmen bei der ich auch besser verdienen würde. Nun bisher habe ich einen Weg ins Geschäft von nur 5 Kilometer. In Zukunft wären es 2x75 je Tag. Es mag eine sehr blöde Frage sein aber ich würde gerne ausrechnen was ich an Sprit in etwa bezahlen muss und was ich von der Steuer über den Jahresteuerausgleich in etwa wieder zurückbekäme. Kann man das in etwa sagen ?? Wenn ja ich habe die Steuerklasse 4 meine Frau die 1 ich habe bislang ein Brutto von ca. 48000 Euro und meine Frau von ca. 15000 Euro. Durch den Wechsel würde ich ca. 55000 verdienen. Klingt jetzt nicht so viel mehr aber die 55000 wären ohne Überstunden während bei den 48000 bereits 330 Überstunden dabei sind. Wenn es machbar wäre wäre ich Euch für eine Antwort sehr dankbar. Viele Grüsse

...zur Frage

Grundstücksverkauf

Mein Mann hat vor Jahren ein kleines Grundstück direkt am Fluss gekauft. Es ist leider kein Bauland. Bisher haben wir das Land an einen Bauer verpachtet, der uns das Land jetzt abkaufen möchte. Nun haben wir überlegt, ob wir das machen sollen. Lohnt sich das überhaupt? So erhalten wir doch jeden Monat die Pacht. Ausserdem könnte es doch sein, dass es irgendwann einmal Bauland wird oder ist das eher unwahrscheinlich?

...zur Frage

Welche Kündigungsfrist gilt nach Grundstückskauf für bestehenden Pachtvertrag?

Ich kann günstig ein Grundstück kaufen-möcht ich auch, Problem nur, das wurde verpachtet -an jemanden, der dort seine Gartenlust auslebt. Wenn ich nun neuer Eigentümer bin, kann ich dem Pächter dann sofort kündigen? Oder welche Kündigungsfrist muß ich beachten? Im Pachtvertrag des jetztigen Besitzers steht 6 Monate-das ist mir zu lang.

...zur Frage

Meiner Exfrau und mir gehören noch ein Grundstück auf Erbpacht, nun möchte sie von mir meine Hälfte übernehmen. Habe ich Anspruch auf eine eine Ablösesumme?

...zur Frage

erbpachthöhe

wie hoch ist eine erbpacht heute in der praxis? ich weiss,dass 2-5% vom bodenrichtwert berechnet werden---ist eine erbpacht von 3000€,bei einem bodenrichtwert von 100€ je m2 und 600 m2 fläch, praxisüblich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?