Gewerbe ohne Gewinnabsicht

2 Antworten

Die anmeldetechnische und die steuerliche Seite halte ich erst mal für nachrangig.

"Structure follows Strategy" ist das Motto, das zu oft übersehen wird.

Überlege dir also zuerst, wie dem Selbsthilfeprojekt am besten geholfen werden kann. Braucht es dazu eine Person, die mit einem Bauchladen rumläuft und die Produkte an Passanten verkauft, braucht es wen, der potentielle Abnehmer abtlefoniert und besucht oder ist das, was denen hilft nur mit einem z. B. durch Werbung gesteigerten Bekanntheitsgrad zu erreichen?

Einen Preis, der sich nach den Kosten richtet, halte ich für wenig sinnvoll. Dem Projekt wird mehr geholfen, wenn der Preis genommen wird, der zu erzielen ist. Es entsteht (so du dich nicht verkalkuliert hast) ein Gewinn. Der Trick ist, diesen nicht in Deutschland, sondern in Kenia entstehen zu lassen. Spenden sind dabei nicht die Lösung, weil diese nicht unbeschänkt und in voller Höhe abgezogen werden können.

Überlege dir, was du machen willst!!! Strukturen, dei in Frage kommen, wären eine (gemeinnützige) Vertretung des kenianischen Selbsthilfeprojektes, eien 1-Euro-Limited, die dem kenianischen Verein gehört, wenn ihr mehrere seid auch ein gemeinnütziger Verein aber wenn erst mal die Strategie steht, kannst du ja nochmal reinfragen. Vielleicht bietet sich dann etwas ganz anderes an.

Vielleicht solltest Du einen gemeinnützigen Verein gründen?

Fehlt die Gewinnerzielungsabsicht und werden hier nicht einmal Personalkosten in Deutschland veranschlagt, dann qualifiziert das nicht als Gewerbe.

Cryptowährung verkaufen nach Mining?

Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr aus Spaß ( Neugier) damit begonnen ein paar Coins zu minen. Eine Coins habe ich im letzten Jahr auch wieder verkauft.

Ich hatte gelesen, dass man diese Steuerlich angeben muss, da die Münzen nicht über ein Jahr gehalten worden sind.

Hier habe ich mich aber verlesen, da dies nur bei Einkauf und Verkauf zählt (Soweit bin ich schon), jedoch nicht beim Mining.

Jetzt würde ich ja den Verkauf in der Anlage G hinterlegen.

Jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage.

Muss ich dafür ein Gewerbe haben? (Kleinunternehmer), wenn ja kann man dies nachträglich für das letzte Jahr beantragen? Ich habe die Münzen ja im letzten Jahr verkauft und hatte bis heute den falschen Gedanken. Somit habe ich im letzten Jahr die Münzen ohne Gewerbe verkauft.

Bin gerade ratlos.

Freue mich auf eure Antworten

...zur Frage

Wohnsitz auf Zypern, arbeiten in Deutschland?

Hallo, ich habe eine Frau auf Zypern kennen gelernt und möchte dort hin auswandern, ich bin selbständiger Handwerker im Bau Nebengewerbe und habe überwiegend in den sommer Monaten aufträge in Deutschland und möchte diese auch weiterhin ausführen. Also würde ich gerne Hauptwohnsitz und Gewerbe auf Zypern anmelden und wie gesagt in den Sommer Monaten in Deutschland für Deutsche Auftraggeber arbeiten. Kann ich als Zyprer Handwerksbetrieb ohne probleme Rechnungen an deutsche Auftraggeber stellen ? ergeben sich irgendwelche nachteile für meine deutschen Auftraggeber ? Mir ist klar das der Lebensmittelpunkt(überwiegnde aufenthalt) in Zypern sein muss.

...zur Frage

Umsatzsteuer+Vorsteuer, wie genau funktioniert es?

Guten Tag lieber Forenleser, ein Bekannter von mir gründet momentan ein Einzelunternehmen. Er möchte Reis nach Deutschland importieren und verkauft es hier weiter. Bei den vorgesehene Mengen ist er umsatzsteuerpflichtig. Meine Frgae wäre, wie genau funktioniert hierbei die Umsatzsteuer und müsste monatlich Vorsteuerabzug gemacht werden? Wird er die Einfuhrumsatzteuern zurückbekommen? Angenommen der Einkaufspreis incl. Transportkosten wäre 16484,78€ , die Eust wäre 1444,32€, Zoll wäre 4025€ und der Verkaufspreis wäre 25000€, wie wird hier die Vorsteuerabzug berechnet? Und was genau wird von Finazamt zurückerstattet werden?

Für eure Hilfe bin ich sehr dankbar!!!

...zur Frage

Gewerbe: Welche Pflichten?

Hallo,

ich habe mittlerweile seit gut 4 Monaten ein eigenes erfolgreiches Kleingewerbe. Fragebogen zur steuerlichen Erfassung pflichtgemäß ausgefüllt, Versicherungen benachrichtigt und natürlich alle Rechnungen ordentlich archiviert. Ein Bekannter meinte, ich müsste zum Jahresabschluss eine EÜR abgeben. Meines Wissens gehört die aber in die Anlage G der Steuererklärung - welche ja erst am 31. Mai des kommenden Jahres fällig wäre, oder?

Oder habe ich andere Pflichten zum Jahresende? Leider konnte ich darüber recht wenig Informationen finden, also wäre ich für hilfreiche Antworten sehr dankbar!

VG!

...zur Frage

Wechsel in PKV möglich als Angestellter mit Nebengewerbe?

Hallo, ich versuche aus der Gesetzlichen Krankenversicherung herauszukommen um in die Private Krankenversicherung zu wechseln.

Ich bin Angestellter im ÖD (kein Beamter) und habe nebenbei noch einen Gewerbebetrieb (kein Kleingewerbe, 4 Std/Woche) am Laufen.

Mir ist bekannt das die Versicherungspflichtgrenze für 2012 bei 50.580€ liegt. Die Summe meiner Einnahmen aus Angestelltenverhältnis und Gewerbetrieb liegt 2012 vorraussichtlich über diesem Wert.

Kann ich damit in die PKV wechseln oder sind dort irgendwelche Hemnisse bekannt die ich vorher beachten sollte?

Vielen Danke Mfg Martin

...zur Frage

Nebengewerbe vor Ausbildungsantritt?

Hallo, ich habe in nächster Zeit ein Bewerbungsgespräch wegen einer Ausbildung, habe allerdings auch ein Nebengewerbe. Muss ich das den Betrieb sagen? Können die mit das verbieten?

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?