Gewerbe ohne Gewinnabsicht

2 Antworten

Die anmeldetechnische und die steuerliche Seite halte ich erst mal für nachrangig.

"Structure follows Strategy" ist das Motto, das zu oft übersehen wird.

Überlege dir also zuerst, wie dem Selbsthilfeprojekt am besten geholfen werden kann. Braucht es dazu eine Person, die mit einem Bauchladen rumläuft und die Produkte an Passanten verkauft, braucht es wen, der potentielle Abnehmer abtlefoniert und besucht oder ist das, was denen hilft nur mit einem z. B. durch Werbung gesteigerten Bekanntheitsgrad zu erreichen?

Einen Preis, der sich nach den Kosten richtet, halte ich für wenig sinnvoll. Dem Projekt wird mehr geholfen, wenn der Preis genommen wird, der zu erzielen ist. Es entsteht (so du dich nicht verkalkuliert hast) ein Gewinn. Der Trick ist, diesen nicht in Deutschland, sondern in Kenia entstehen zu lassen. Spenden sind dabei nicht die Lösung, weil diese nicht unbeschänkt und in voller Höhe abgezogen werden können.

Überlege dir, was du machen willst!!! Strukturen, dei in Frage kommen, wären eine (gemeinnützige) Vertretung des kenianischen Selbsthilfeprojektes, eien 1-Euro-Limited, die dem kenianischen Verein gehört, wenn ihr mehrere seid auch ein gemeinnütziger Verein aber wenn erst mal die Strategie steht, kannst du ja nochmal reinfragen. Vielleicht bietet sich dann etwas ganz anderes an.

Vielleicht solltest Du einen gemeinnützigen Verein gründen?

Fehlt die Gewinnerzielungsabsicht und werden hier nicht einmal Personalkosten in Deutschland veranschlagt, dann qualifiziert das nicht als Gewerbe.

Muss ich die Wohnung ins Betriebsvermögen nehmen?

Hallo,

unser Zweifamilienhaus besteht aus einem unteren selbst genutzten Teil und einem oberen - bisher vermieteten Teil. Es handelt sich um zwei selbständige Wohneigentumseinheiten. Jetzt wollte ich einen kleinen Teil dieser oberen Wohneigentumseinheit gewerblich nutzen und dafür auch die Herstellungskosten absetzen, den anderen Teil der Wohnung hätte ich ggf. gerne als Ferienwohnung genutzt. Wieviel, für was genutzt werden soll, kann ich jetzt noch nicht sagen. Jetzt meint meine Steuerberaterin, dass ich vorsichtig sein muss, denn das FA kann verlangen, dass ich diese "bisher private Wohnung", dann ins Betriebsvermögen aufnehmen müsste, wenn ich mehrere Zimmer dieser Wohnung gewerblich nutze. Wovon ist es abhängig, ob diese Wohnung ins Betriebsvermögen genommen werden muss/kann!? Kann ich das selbst entscheiden, oder tut das das FA für mich :-(. Sie hat mir empfohlen, nur "ein Arbeitszimmer" daraus anzugeben.

Außerdem gibt es ggf. noch eine Zusatzbaustelle, denn das Dach der Garage, wurde mit diesem "Wohnteil" verbunden und soll auch ausgebaut werden.

Wer kann mir mal einen Tipp geben, bitte?

...zur Frage

Wie kommt man als Privatfrau an eine Metrokarte?

Für die Metro muss man ja ein Restaurant oder eine Firma besitzen soweit ich das richtig verstanden habe. Ich habe aber gehört, dass die Waren dort extrem viel billiger angeboten werden als in anderen Supermärkten. Wie kommt man als Privatfrau an so eine Karte? Gibt es keine Tricks?

...zur Frage

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden. Habe bisher mein Gewerbe in Österreich gehabt, aber z.B. Auslieferungslager und die meisten Kunden in Deutschland. Habe auch UID-Nummer in Deutschland. Finanzamt München. Nun beabsichtige ich, meine Gewerbe nach Deutschland zu verlagern (habe Büroadresse in Berlin), aber vorerst in Österreich wohnen zu bleiben (auch hier ist ein Wechsel nach Teneriffa geplant, sobald ich das Haus hier verkauft habe). Es ist mir klar, dort wo ich angemeldet bin (habe in Deutschland keinen Wohnsitz mehr, bin aber Deutscher), zahle ich auch Einkommensteuer auch aus selbständiger Tätigkeit. Umsatzsteuer sicherlich auch dann die von Deutschland - aber, und das ist meine Frage an euch: Kann ich hier in Österreich nur wohnen und Privatmann sein und in Deutschland meine Gewerbe ausüben? Kann ich also hier in Österreich komplett meine Gewerbe abmelden? Danke für fachkompetente Auskunft.

...zur Frage

Lebe in Österreich möchte Gewerbe in Deutschland und hier in Ö Arbeiten damit .

Hallo , Hallo, bin aus Deutschland nach Österreich gezogen, möchte in Österreich ein Nagelstudio eröffnen, bekomme hier in Ö kein Gewerbe dafür, da ich nachweißen Muss das ich eine abgeschlossene Kosmetik Ausbildung habe. Habe ich aber nicht, nur eine NagelDesigner Ausbildung , und weiß das dass in Deutschland für ein Gewerbe reicht . Nun meine Frage kann ich in Deutschland ein Gewerbe eröffnen auch wenn ich dort nicht mein festen Wohnsitz habe würde das Gewerbe unter der Adresse meinem Kumpel laufen lassen, und kann ich dann damit in Österreich mein Nagelstudio eröffnen ???

...zur Frage

Onlinehandel von Zypern aus nach D/A/CH?

Guten Morgen,

ich wander gerade mit meiner Familie nach Zypern aus, von dort aus möchte ich meinen Onlinehandel weiterbetreiben, waren werden direkt von China aus nach Deutschland importiert. Kann ich das Gewerbe in Deutschland behalten ?

...zur Frage

Für dieses Projekt Gewerbe anmelden?

Liebe Community,

muss ich für diese Pläne ein Gewerbe anmelden?

Ich möchte mithilfe einer Crowd innerhalb von wenigen Monaten eine kleine Kleidungskollektion (4 Teile) auf die Füße stellen. Die Kleidung kommt bereits fertig von einem Händler. Dazu starte ein Projekt auf einer Crowdfunding-Website. Dort können Menschen Geld investieren, im Gegenzug erhalten sie als Dankeschön eines der fair gehandelten Tshirts reserviert. Sind die 30 Tage Finanzierungszeit vorbei, werden die Shirts von mir an alle verschickt.

Es liegt keine Gewinnerzielungsabsicht vor - das Shirt kostet nur so viel wie für Einkauf, Verpackung und Versand anfallen. Sozusagen ein DoItyourself-Projekt einer großen Gruppe. Alles wird von der Crowd demokratisch über Facebook bestimmt und in verschiedenen "Arbeitsgruppen" herausgearbeitet. Außerdem gibt es das Projekt nur 1 mal, also ohne geplante Nachhaltigkeit.

Außerdem nehme ich die Shirts nicht zurück und schreibe auch keine Rechnungen, da ich meiner Meinung nach kein Unternehmer bin.

Meine Frage: muss ich dem Finanzamt allgemein mein Vorhaben melden? Muss ich ein Gewerbe anmelden? Danke für hilfreiche Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?