Gewerbe auf Ehepartner anmelden

2 Antworten

kein eigenes Einkommen

Worum geht es denn? Doch wohl nicht um die Krankenversicherung. Dann hätte der Mann doch eigenes Einkommen welches ihr der KV doch hoffentlich nicht verschwiegen wollt.

Hallo,

in der gesetzlichen Krankenversicherung sind Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit oder Gewerbebetrieb immer der Person zuzuordnen, die diese Einkpünfte erzielt hat.

Gruß

RHW

Selbst. als Kleinunternehmer + Honorartätigkeit/Mini-Job

Hallo,

ich habe ein Gewerbe, das als Kleinunternehmer führe (seit drei Jahren) , krankenversichert bin ich über meinen Mann in der Familienversicherung. Nun gebe ich Kurse (seit Jan.), die ich bisher über eine Rechnung bezahlt bekam. (die Rechnung habe ich über Honorartätigkeiten geschrieben) Meine Chefin ist nun der Meinung, dass sie mich nicht weiterhin so bezahlen dürfe, da dies den Anschein der Scheinselbständigkeit habe. Ich habe noch weitere Einkünfte aus der Selbständigkeit und bin mir nun nicht sicher, welche Art der Bezahlung/Anstellung für mich besser ist. Insgesamt bleibe ich unter der Familienversicherungsgrenze.

Welche Vorteile hat der Minijob gegenüber der Honorartätigkeit (Nachteil ist natürlich der geringere Stundenlohn)

Danke. Kathrin

...zur Frage

Darf ich mein Gewerbe über meinen Bruder anmelden (Ich bin 17, er 18) und darf ich das dem Steuerberater erzählen?

Ich möchte gerne ein gewerbliches Konto bei eBay eröffnen. Darf ich, wenn ich minderjährig bin mein Gewerbe über meinen älteren Bruder anmelden? Das Geschäft würde halt über seinen Namen laufen, aber letztendlich sitze ich am PC und kaufe oder verkaufe die Produkte. Ich will bald mit einem Steuerberater sprechen und ich bin mir nicht sicher ob der mich schräg anguckt wenn er erfährt das ich mein Gewerbe über meinen Bruder anmelde. Also ist es wirklich strafbar illegal oder kann man das ohne Risiko bestraft zu werden machen?

...zur Frage

Krankenkasse , Sozialversicherung als Kleinunternehmer?

Ich moechte eventuell als Hobbyverkaeufer von Schmuck taetig werden.Weiss aber nicht;ob sich das ueberhaupt lohnen wird.

Dazu habe ich folgende Fragen :

1/ Muss ich ein Gewerbe trotzdem anmelden ?

2/ Falls ich das anmelden muss,bin ich dann verpflichtet auch Krankenkassenbeitraege/Sozialversicherung zahlen;obwohl ich momentan keinerlei Arbeit nachgehe und bei meinem Mann mitversichert bin ?

3/ Im Falle,dass ich aufgrund schlechtem Verkauf alles wieder aufgeben wuerde,kann ich dann zurueck zu meinem Mann in alle Versicherungen wieder aufgenommen werden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?