Gewerbe anmelden oder nicht? Und wenn ja, was dann?

2 Antworten

Du kannst ein Gewerbe auch nachträglich anmelden, sobald sich substantielle Umsätze ergeben (also mehr als 9 Euro :). Alles was du bis zu diesem Zeitpunkt getan hast, gilt dann als Vorbereitungshandlung.

Ja, die EÜR ist eine Erklärung, die du nur für dein Gewerbe machst.

Ich denke ein Gewerbe braucht eine einheitliche Tätigkeitsbeschreibung. Also mit einem Gewerbe, das einen Youtube-Kanal betreibt, kann man kein Malbuch vertreiben, es sei denn beide Produkte hängen thematisch zusammen.

Zu deinem Punkt 2:

Zitat aus dem Gründerlexikon:

"Wie das Finanzamt mit einem Gewerbetreibenden umgeht, der über längere Zeit keinen Cent Umsatz macht, hängt vor allem davon ab, ob dieser während dieser Zeit Ausgaben geltend macht. So lange ein Gewerbetreibender weder Ausgaben noch Einnahmen hat, interessiert sich das Finanzamt eher weniger dafür. Gleichwohl entbindet ihn das nicht davon, eine Steuererklärung abzugeben".

Und noch eins:

"Sie haben ein Nebengewerbe eröffnet und stellen nun im Laufe der Zeit fest, dass es keinen Umsatz mehr gibt. Vielleicht handelt es sich nur um einen bestimmten Zeitraum. Möglicherweise gehen Sie vielleicht der Arbeit derzeit gar nicht nach, möchten das Gewerbe aber nicht abmelden. Doch was passiert, wenn Sie hier keinen Umsatz im Nebengewerbe erzielen? Grundsätzlich wird ein Gewerbe mit einer Gewinnabsicht eröffnet. Der Staat verlangt von Ihnen keinen Mindestumsatz. Es sollte jedoch die Gewinnerzielung deutlich werden. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie auch Verluste anrechnen.

Stellt das Finanzamt fest, dass Sie weiter Ausgaben berechnen, es aber schon seit einiger Zeit keinen Umsatz mehr im Nebengewerbe gibt, kann das Konsequenzen nach sich ziehen. Sie müssen dann nachweisen, dass es sich nicht um Liebhaberei handelt.

Woher ich das weiß:Recherche

Ja, Du müsstest die Einnahmeüberschussrechnung machen, und das ist eine Steuererklärung. Außerdem musst Du natürlich eine Einkommensteuererklärung und eine Umsatzsteuererklärung machen.

Du kannst Dir die Steuererklärungsformulare für 2019 schon in Mein Elster angucken. Auch in ElsterFormular gibt's die noch, und sind auch meiner Meinung nach etwas übersichtlicher. Leider wird's ElsterFormular für 2020 nicht mehr geben, aber um die 2019er Formulare kennenzulernen ist es noch geeignet.

Was möchtest Du wissen?