Gewährt die Krankenkasse Zahlungsaufschub bei finanz. Engpass ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn dein Chef die KK-Beiträge nicht mehr zahlen kann, solltest du dir einen neuen AG suchen. Dein Chef ist wahrscheinlich pleite und wird dir auch keinen Lohn mehr zahlen können.

Das kann dir kaum einer wirklich beantworten, denn jede private wie auch gesetzliche Krankenkasse, wird das anders Hand haben. Ich weiß, dass es bei der PKV einen Notlagentarif gibt, aber wie fern die GKV auch sowas hat kann ich nicht sagen

Das ist doch wohl eine Sache, die Dein Chef mit der Krankenkasse regeln muss und für Dich das Zeichen, Dir ganz schnell eine neue Stelle zu suchen.

Man wittert förmlich die Insolvenz.

Nach wievielen Jahren darf eine Krankenversicherung Beiträge kassieren?

...zur Frage

Krankenkassebeiträge nachzahlen

Hallo zusammen.

Ich habe die vergangenen 2 Jahre freiberuflich gearbeitet, habe monatlich zwischen 900 und 1500 Euro verdient. Nun bin ich in der Ausbildung. Das Problem: Ich war die ganze Zeit noch über meinen Vater Familienversichert.

Jetzt sagt meine Krankenkasse, ich muss für die vergangenen 2 Jahre, in denen ich freiberuflich tätig war, meine Krankenversicherung nachzahlen.

Das wäre knapp 3500 Euro!

Ich weiß, dass es dumm war - aber ich wusste es einfach nicht besser. Mir wurde immer gesagt, dass ich solange, bis meine Ausbildung beendet ist, Familienversichert bleiben kann. Jetzt bin ich vollkommen am Ende und weiß nicht mehr weiter.

Wenn auch keine Lösung, hat jemand einen hilfreichen Tipp für mich?

Herzlichen Dank.

...zur Frage

Werden Krankenkassen vom Staat unterstützt?

Ist es nicht so, dass die Krankenkassen vom Staat unterstützt werden? Oder können die Kassen wriklich alle Ansprüche der Mitglieder mit den eingenommenen Geldern bewältigen?

...zur Frage

Selbstständig als Tagesmutter + Übungleitertätigkeit = selbstversichern in KK

Hallo, ich bin zur Zeit in Elternzeit und umsonst familienversichert, daran ändert auch meine derzeitige selbständige Tätigkeit als Tagesmutter von 369 € (219€ nach steuerrel. Abzügen) nichts. Würde ich jetzt als Übungsleiterin für Babyschwimmen 240 € im Monat dazu verdienen, müsse ich mich freiwillig selbstversichern und 156€ Krankenkassenbeitrag zahlen. Ich habe gehört es gibt eine Übungsleiterpauschale, gilt die auch für mich und ich muss den KKBeitrag nicht zahlen? Danke für alle Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?