Gewaehrleistung bei privat verkauftem Fahrrad?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Selbstverständlich haftet jeder Verkäufer für die von ihm veräußerte Ware. Das BGB macht im Grundsatz da keinen Unterschied zwischen dem privaten und dem gewerblichen Verkäufer. Man sollte daher einen schriftlichen Vertrag abschließen der neben der Namen der Beteilgten und dem vereinbarten Kaufpreis auch die Klausel enthält: "Gekauft wie besichtigt (und probegefahren) unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung". Von der Verwendung vorgedruckter Musterverträge rate ich ab: Sind solche Klauseln in AGB enthalten, können sie möglicherweise unwirksam sein und ein Vertragsformular macht immer den ersten Anschein von AGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grds. kannst du eine sachmängelfreie Übergabe (bes.. beim Sendungsverkauf) nicht ausschliessen, nur eine darüberhinausgehende einjährige Haftung für Mängel.

Meint, mit dem Satz "Das Fahrrad wird unter Ausschluss der gesetzlichen Sachmängelhaftung verkauft" wärst du aus dem Schneider, sofern bei Besichtigung/Angebot alle bekannten Mängel und Vorschäden bekannt gemacht wurden.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gewaehleistung laesst sich vertraglich ausschliessen mit Klauseln wie "Verkauf unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung" oder "Gekauft wie besehen und besichtigt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du schon einmal gesehen das z.B. auf dem Flohmarkt Irgend jemand eine Gewährleistungspflicht anbietet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
01.03.2013, 17:32

Gewährleistungspflicht anbietet

Er muss sie gar nicht erst anbieten, er hat sie halt nach BGB:-(

0

Gewährleistung, das gibt es nur beim Händler, ein privater Verkäufer gibt keine Garantie, jedenfalls ist das nicht rechtlich im BGB geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
01.03.2013, 08:27

ein privater Verkäufer gibt keine Garantie

Aber schuldet Sachmängelhaftung gem. § 434 BGB, die er nur nach Übergabe für die ansonsten rechtswirksame gesetzliche Gewährleistungsfrist von einem Jahr ausschliessen darf :-)

G imager761

1

Was möchtest Du wissen?