Getrennt lebend, Ehemann Selbstständig, Gewinn-Verlustrechnung Unterschrift b.Finanzamt stornieren ?

2 Antworten

Mit der nachträglichen Änderung (vermutlich meinst Du die Unterschrift unter die einommensteuererklärung, denn seine Gewinnermittlung wirst Du wohl kaum unterschreiben, oder bist Du etwa auch Mitunternehmerin), wäre ich vorsichtig.

Für Dich wäre es zwar ein strafbefreiende Selbstanzeige, aber da ihr, wie Du schreibest, seit 10 Jahren getrennt lebt, steht Euch seit dem die Zusammenveranlagung nicht mehr zu.

Folgen:

Für Dich vermutlich keine. Du schreibst zwar nciht, wie hoch Deine einkünfte sind, ob die Putzstellen pauschal versteuert werden.

Es wäre möglich, das erhebliche Steuernachzahlungen für Deinen Mann herauskommen udn evtl. geringe Erstattungen für Dich.

Reine Annahmen, weil wie gesagt ja keinerlei Summen genannt sind.

Für die Zukunft kein Problem, aber für die Vergangenheit, ein Problem.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Überlege Dir gründlich, ob Du diesen Schritt wirklich gehen willst, denn die Folgen sind viel weitreichender als Du er Dir vorstellst. Der steuerliche Aspekt ist der eine - bedenke aber auch, dann wird nicht mehr die Steuerklasse 3/5 zugrunde gelegt sondern für jeden die Steuerklasse 1. Ob es dann noch zu einer Steuerrückzahlung reicht ist offen. Aber solange ihr auf dem Papier zusammen lebt hast Du auch im Rahmen des Zugewinns Anspruch auf Rente. Und wie sieht es mit der Krankenversicherung aus?

Was möchtest Du wissen?