Gesetzlicher Betreuer?

3 Antworten

Einfach mal Ruhe bewahren und abwarten. Eine gesetzliche Betreuung wird nicht so einfach eingerichtet, erst recht nicht gegen den Willen der Betroffenen. Die Mutter hat nicht mal ein Antragsrecht, sie darf nur anregen.

Dann wird zunächst die Betreuungsstelle um Stellungnahme gebeten. In dem Gespräch kann die junge Frau ja schildern, dass die Betreuung nicht nötig ist und die Vorgeschichte mit der Mutter und den Anzeigen schildern. Dann dürfte die Angelegenheit bereits erledigt sein.

Ansonsten gibt es umfangreiche Verfahrensrechte und Widerspruchsmöglichkeiten.

Das Gespräch findet gerade statt, versteh zwar nicht wieso an einem Sonntag Vormittag aber gut; was will man machen.. danke für die Antwort

0
jetzt ging sie so weit dass sie ihr einen gesetzlichen Betreuer aufhängen will, ohne das Wissen meiner Freundin.

Das ist ohne Wissen und Anhörung durch einen Richter, sowie Einwilligung Deiner wohlgemerkt volljährigen Freundin nicht möglich - keine Sorge.

Welche Anlaufstellen gibt es dafür.?

Da braucht sie selbst auch nichts weiter zu unternehmen - außer sich im Extremfall dazu zu entscheiden für ihre Mutter ein Annäherungsverbot zu beantragen.

Sie wurde heut früh angerufen deswegen haben wir es ja überhaupt erfahren da sie nach dem Telefonat sofort weg musste und jetzt sitzt sie bei jemand der nun Feststellen soll ob sie einen braucht oder nicht. Hilft das Annäherungsverbot denn auch gegen solche Sachen? Denn so treffen oder kommunizieren tut sie mit ihr nicht sie macht alles hinter dem rücken ihrer Tochter

0
@Misa2803
Sie wurde heut früh angerufen deswegen

sorry , aber alleine das kommt mir nicht stimmig vor -- derlei Einladungen erfolgen schriftlich und zwar frühzeitig! Und nicht auf ex und hopp und dann muss der "Proband" rennen. Sorry - Deine Geschichte hat ihre Glaubwürdigkeit verloren.

0
@wilees

Und noch viel weniger an einem Sonntag .....wer spielt hier ein falsches Spiel - kein Gericht arbeitet an einem Sontag!

0
@wilees

Ach, kann schon sein, vielleicht hat das Gericht auch doch bereits einen Gutachter bestellt. Und die arbeiten oft wirklich etwas unorthodox. Z. B. wenn es sich um Psychiater handelt, die wochentags andere Verpflichtungen haben. Dann wird vielleicht sonntags mal die nebenberufliche Post abgearbeitet.

1
@Andri123

Kein "zu Begutachtender" wird auf Abruf einbestellt ..... und vorher fände eine Anhörung durch einen Richter statt , bevor eine Begutachtung veranlasst würde ...... sorry - die Geschichte "stinkt" und das "laut".

0
@wilees

Nein, die richterliche Anhörung erfolgt i.d.R. erst nach Einholung von Stellungnahme der Betreuungsstelle und Gutachten. Und ich habe von solchen spontanen Begutachtungen schon erfahren, der Klient muss ja nicht zusagen.

1
@wilees

Wenn du meinst das ist gelogen dann bitte tu das 😉 ich möchte einfach nur dagegen etwas unternehmen mit ihr und habe um Hilfe gefragt noch dazu habe ich das Gespräch mit vernommen und weis das sie dort hin musste!

0

Rechtliche Betreungen sind nur möglich bei "hilflosen Menschen"und müssen nach dem Betreungsrecht vom Amtsgericht bestellt werden.

Deine Freundin scheint nicht hilflos im Sinne des BGB s zu sein....also auch keine Betreuung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?