gesetzliche Mindestverzinsung p.a. bei Lebensversicherungen?

2 Antworten

Ees gibt die garantierte Mindestverzinsung. Wie bereits in der vorangegangenen Antwort von "althaus" unter dem dortigen Link erkennbar, befindet sich diese Garantieverzinsung zur Zeit auf einem historischen Tiefststand. Wenn Sie einmal Ihre persönliche Inflationsrate hernehmen, werden Sie feststellen, dass diese Garantieverzinsung weit unter Ihrem Kaufkraftverlust liegt; die 2,25% sind also ein Verlustgeschäft. WICHTIG ist auch: Worauf werden diese 2,25% überhaupt garantiert? Das gilt nur für Ihren Sparanteil an den Beiträgen. Wenn Ihre Versicherung Kosten von 40% hat, dann erhalten Sie die 2,25% nur auf 60% Ihres Beitrages. Wie hoch die Kosten sind (40% sind durchaus realistisch) wissen selbst die Versicherungen nicht immer auf Anhieb zu sagen. Probieren Sie es einfach aus, rufen Sie Ihre Versicherung an, geben Sie Ihre Versicherungsscheinnummer an und fragen Sie einfach, wie hoch Ihr tatsächlicher Sparanteil an den Beiträgen ist. Sie werden erstaunt sein!

 - (Lebensversicherung, gesetzliche Mindestverzinsung)

Hilfe bei vorzeitiger Auszahlung der Lebensversicherung

Habe letzte Woche meine vorzeitig gekündigte LV ausbezahlt bekommen. In vorausgegangenen Schreiben teilte die ERGO mir mit das ca. 800 € an Kapitalertragssteuer fällig würden, diese könnte ich jedoch durch einen Freistellungs- auftrag mindern oder vermeiden. In der beigefügten Einzelsteuerbescheinigung stehen Kapitalerträge in Höhe von 3.653,89 € und ein Abzug von 752,44 € für Kap.-Etragsst. und Soli. Dieser Betrag wurde, obschon der Freistellungsauftrag über 801 € beigefügt war, komplett abgezogen. Bei einem Anruf teilte man mir mit, dass würde anders gerechnet und das wäre iO. Denke ich falsch oder die ERGO? Wer weiß eine kompetente Antwort. Flatpro

...zur Frage

Wo/wie muss ich meine gekündigte Lebensvers. in der Steuererklärung 2009 angeben?

Habe meine LV gekündigt, den Betrag in 2009 ausgezahlt bekommen nebst Formular, dass Versicherung Steuern bereits abgeführt hat. Wie/wo muss ich diese Daten in der STeuererklärun angeben bzw. bekomme ich hier etwas zurück? Formular der Versicherung mit einreichen?

...zur Frage

Euro Kommerz Kredit - Wer kennt diesen Vermittler?

Euro Commerz Kredit GmbH bietet gut klingende Konditionen im Internet an.

Angeblich keine Kosten vor Antragstellung bzw. vor Auszahlung, Provision erst nach Auszahlung.

Flexible Laufzeit, Einkommen der letzten 3 Monate. Wo ist der Haken bei angeblich relativ niedrigem Zins (1,9 - 2,8% p.a.)?

Deutsche Ansprechpartner sind nicht zu finden. Nur Tel.Nr. in Österreich und Schweiz.

Ich frage mich, ob dies ein seriöser Kreditvermittler ist. Das Internet-Formular möchte ich zunächst nicht ausfüllen, mit eigenem Namen und Anschrift. Aber interessant klingen die Konditionen schon. Ich möchte sie zunächst genauer erfahren, bevor ich konkrete persönliche Daten im Internet angebe. Ich weiß aber nicht, ob bzw. wie das möglich ist. Hat jemand einen Tip?

Wäre dankbar, wenn jemand über Erfahrung oder sonstige Informationen mit Euro Commerz Kredit GmbH berichten könnte.

...zur Frage

Darlehen mit Risiko-LV absichern (Erbschaftssteuer) - wer kann mir zwei Fragen beantworten?

Hallo zusammen, Meine Freundin und ich (unverheiratet, keine Kinder) haben uns eine Eigentumswohnung gekauft. Wir stehen beide zu gleichen Teilen im Darlehenvertrag und im Grundbuch.

Um den Partner bestmöglich abzusichern, wollen wir eine Risiko LV abschließen. Was passiert aber im Falle des Falles:

- wer erbt meinen Anteil der Schulden an der Wohnung (Eltern oder Freundin)?

- werden die Schulden und die Auszahlung der LV addiert und nur der Überschuss ist Erbschaftssteuerpflichtig (20.000 Euro Freibetrag)?

Danke vorab! Grüße Daniel

...zur Frage

Lohnt sich eine Standard-Life Maxxellence Invest (fondsgebundene Rentenversicherung Tarif S Österreich mit Kapitalwahlrecht) Pensionsversicherung?

Mir wurde eine Standard-Life Maxxellence Invest (fondsgebundene Rentenversicherung Tarif S Österreich mit Kapitalwahlreich) Pensionsversicherung angeboten und mich würde interessieren, ob diese Versicherung etwas taugt.

  • Alter zum Versicherungsbeginn: 34
  • Versicherungsbeginn: 01.12.2015
  • Versicherungsende: 01.12.2046
  • Einmalige Zuzahlung: 12000 (+4% Versicherungssteuer) = 12480 Euro
  • Monatlicher Betrag: 200 Euro (+4% Versicherungssteuer) = 208 Euro
  • Jährliche Betriebsdynamik: 2%

folgender Fonds ist angedacht: STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (Mittleres Risiko)

Seit Ausgabe 2006 hat der Fonds eine Performance von 7.6% p.a. (vor Abzug der Kosten)

Nach 31 Jahren sind 118 229 Euro eingezahlt. Garantierte Rendite gibt es ja keine mehr.

  • bei 0% Nettorendite beträgt die Auszahlung 113440 Euro (also weniger als eingezahlt).
  • bei 3%: 187198 Euro
  • bei 6%: 326316 Euro

Die Effektivkosten p.a. (Gesamtkostenquote) werden mit 1,828% angegeben. Also sofern die Bruttorendite höher ist, schaut im Endeffekt ein Gewinn raus. Der Ausgabeaufschlag von 5% auf den Fond ist aber relativ hoch bzw. auch die sonstigen Kosten.

Generell ist schwer abschätzbar, wie sich das entwickelt. Aber angeblich sind 3% schon realistisch (sagt die Glaskugel des Versicherungsmaklers). An und für sich ist die Standard-Life relativ gut bewertet bzw. gibt es auch einige Infos dazu im Forum.

Was denkt ihr darüber? Gibt es irgendwelche Alternativen (für Österreich)? Wie würdet ihr für die Zukunft vorsorgen? Danke!

...zur Frage

Rücktritt KAufvertrag

Hallo Zusammen, habe eine dringende Frage und vielleicht könnt Ihr mir Helfen.

Es geht um den Erwerb eines MEhrfamilienhauses aus FEbruar 2012. Im Kaufvertrag bei der Notarin wurde vereinbart das der KAufpreis erst nach Räumung des Hauses zum 31.05.2012 fällig wird. Also wurde ein Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag bis zur fälligkeit vereinbart.

In diesem HAus wohnten 2 Mietparteien, die wussten das das Haus verkauft werden soll. Eine MIeterin ist mittlerweile fristgerecht ausgezogen. Mieter 2 weigert sich trotz fristgerechter Kündigung der Wohnung durch den Nocheigentümer zum 31.05.2012 auszuziehen. Als Grund nennen Sie das Sie angeblich keine geeignete Wohnung für sich und IHrer 3 Kinder finden.

Ich möchte das Haus ab 01.06.2012 mit meiner Tochter und Ihrer FAmilie selber nutzen. Dies war auch BEdingung und Voraussetzung für den Kaufvertrag.

Nun haben wir gestern erfahren das die MIeter auf keinen Fall ausziehen werden und der Meinung sind das die Kündigung Ihres Nochvermieters nicht wirksam wäre.

Ich muss dazu erwähnen wir haben ab 01.07.2012 keine Wohnungen mehr weil wir diese bereits gekündigt haben, da es bisher immer hieß der Mieter zieht aus.

Was können wir tun?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?