Geschieden - Kinder vorhanden - neu verheiratet - Berliner Testament - erben Kinder aus erster Ehe?

2 Antworten

Wenn der Vater zuerst verstirbt, dann müssen seine Kinder aus erster Ehe firstgerecht den Anspruch aufs Pflichtteil anmelden, ansonsten können sie je nach dem was im Testament vereinbart wurde, leer ausgehen. Auch aus Sicht der möglicher Erbsachaftssteuerzahlungen ist einiges zu beachten, es sei denn die Kinder wurden von der zweiten Ehefrau adoptiert.

Weißt Du eigentlich, was Du uns fragen willst? Ich habe diesen Eindruck nicht, also helfe ich Dir mal auf die Hufe:

Wenn eine Ehe geschieden wird, ist das Berliner Testament unwirksam:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2268.html

Nun fragst Du aber nicht nach Ehe 1, sondern nach Ehe 2. Die bestand bis zum Schluß. Da fragt sich dann doch, zu wessen Gunsten das Berliner Testament aus Ehe 2 denn so lautet, wer also nach dem Letztversterbenden Erbe sein soll. So weit hast Du offenbar erst garnicht gedacht. Testamente machen aber nun einmal nur Sinn wenn man auch einen Erben einsetzt. Ansonsten kann man sich die Mühe sparen.

Wenn eine testamentarische Anordnung zu Gunsten der Kinder vorliegt, gilt die. Wenn die Kinder enterbt werden haben sie einen Pflichtteil, aber natürlich nur am Erbe des leiblichen Elternteils. Jetzt alles klar?

Von Adoption hast Du im übrigen nichts geschrieben. Oder ist Dir das auch noch entfallen?

Ich wundere mich etwas über diesen Tonfall, obgleich ich Deine Antworten hier eigentlich schätze. Mir nichts entfallen, und ich weiss genau, was ich fragen will. und wenn ich nichts von Adoption geschrieben habe, dann gab es auch keine. Nice day!

0
@peggy1

Ärger Dich nicht. Es ist die Anregung, einen Fall ausführlich zu schildern. Da oben nämlich etliche Lücken und es macht keinen Sinn, einen lückenhaften Sachverhalt alternativ lösen zu wollen.

0

Was möchtest Du wissen?