Gerissenes Geld?

2 Antworten

nur deine Bank wird den Schein noch annehmen. Die Bank wird ihn an die deutsche Bundesbank schicken und dir den Betrag erstatten, insofern noch mehr als 50% des Scheins vorhanden sind. :)

25

Nun habe ich die Frage auch verstanden.

0
43

Wie erbringt man, wenn der Mittelteil fehlt den Nachweis, dass es sich um 50 % eines Scheines handelt?

Ich komme jedenfalls zu einem gegenteiligen Ergebnis.

1

Bei uns überstehen die Scheine die Wäsche.

Der mittlere Teil eines Zwanzigers fehlt? Da hast du leider Pech.

Anders wäre es, wenn auf beiden Seiten deiner Fetzen die gleiche Seriennummer steht aber ich bilde mir ein, dass das bei den Zwanzigern nicht der Fall ist.

53

Meinst Du, dass es sich wirklich um Euro-Scheinteile handelt?

1

Haushhalthilfe (400 €) auch steuerlich absetzen?

Kann ich besagte Haushaltshilfe dann auch von der Steuer absetzen? Und wenn ja, bis zu welcher Höhe?

...zur Frage

2 Hiwi-Jobs, Einkommen und die Versicherung, etc

Hallo allerseits,

ich studiere derzeit im 4. Semester und habe einen Hiwi-Job an der Uni. Laut Vertrag arbeite ich 40 Stunden im Monat (effektiv nur 20 :P) und verdiene dabei ca. 335€. Der Vertrag läuft von April bis Juli. Im nächsten Wintersemester möchte ich einen 2. Hiwi-Job annehmen. Die Konditionen sind die gleichen wie bei meinem jetzigen. Ich würde dann 80 Stunden im Monat arbeiten und verdiene ca. 670€. Die beiden Verträge laufen von Oktober bis Februar. Nun zu meinen Fragen: Wie sieht jetzt die ganze Sache aus bzgl. Steuern und Versicherung? Habe gestern mit einem Kollegen geredet und der meinte das ich mich selbst krankenversichern müsste und das sich ein 2. Hiwi-Job nicht lohnen würde da einiges an die Versicherung geht. Wie wird das mit den Stunden geregelt? Hab gelesen das ich nicht mehr als 20 Std/Woche arbeiten darf. Das wären bei 80 Std/4 Wochen/Monat = 20 Std/Woche also kein Problem oder wird das anders gerechnet? Muss ich irgendwelche Steuern dann zahlen? Ich hab schon einiges darüber gelesen und hab immer noch kein Durchblick über das Ganze. Es wäre echt super wenn mir einer einfach kurz und knapp sagen könnte was ich alles beachten müste wenn ich den 2. Job annehme würde. Bin für jede Hilfe dankbar.

LG

...zur Frage

Schuldschein verkauf rechtens?

Hallo! Mein Ex Freund hat mir während unserer Bezeihung finanziell sehr geholfen. Im März haben wir uns getrennt und ich habe einen Schuldschein über die geliehene Summe unterschrieben. Mit der Summe, meiner Adresse usw . Ihm hat es ausgereicht das ich Ihm schriftlich bestätige das Geld so schnell wie möglich an Ihn zurückzuzahlen. Nun ist er wieder mit seiner Frau zusammen. Diese hat besagten Schein gefunden. ZUerst hat Sie versucht das Geld einzutreiben weil Sie der Meinung war es käme von beiden. Mein Ex Freund wollte sich darum kümmern. Irgendwann hat seine Frau Ihre Eltern eingeschaltet. Diese haben , ohne das wissen meines Ex-Freundes, die Summe auf ein gemeinsames Konto der beiden überwiesen damit die Frau ruhe gibt. Diese hat wohl eine Kopie des Schuldscheins an Ihre Eltern gegeben. Die Eltern sagen nun natürlich das Sie in Besitz des Schuldscheins sind und erlegen mir einen Zahlungsplan auf, mit der Androhung auf verzinsung & Anwalt wenn ich mich nicht daran halte. Die Zahlung soll dann auf deren Konto gehen. Das ganze ausschliesslich per E-Mail. Ich habe mit meinem Ex gesprochen und einen Teil des Geldes auf das gemeinsame Konto überwiesen, da ich nicht einsehe ohne was schriftliches auf ein Konto von Fremden zu zahlen. Das wird aber von den Eltern so nicht akzeptiert. Was soll und kann ich tun??

Danke! Nicole

...zur Frage

Frage zu Testament und Erbschaft?

Hallo,

erstmal zur Situation:

Meine Oma hat mich kürzlich darüber informiert, dass sie ein Testament geschrieben hat. Ich bin mir aber sehr unschlüssig, ob das rechtlich so funktioniert, wie sie es sich vorstellt:

Es besteht ein Barvermögen über ca. 40.000 € und ein Haus/Doppelhaushälfte mit derzeit geschätztem Wert von ca. 250.000 €.

Es gibt zwei Kinder, zu welchen sie aber ein sehr schlechtes Verhältnis hat und insgesamt 4 Enkel (jeweils zwei von einem ihrer Kinder, falls das eine Rolle spielt).

In ihrem Testament hat sie nun festgelegt, dass jeweils 12.000 € an ihre Kinder gehen sollen. Von den restlichen 16.000 € soll die Beerdigung und die Grabpflege bezahlt werden.

Das Haus soll an mich gehen, wobei ich dafür meinen Bruder mit 80k und meine beiden Cousinen mit jeweils 30k auszahlen soll.

Nach ein wenig Recherche sehe ich folgende Probleme:

1) Erbpflichtteil der Söhne

2) das Haus ist nachweislich und wissentlich mehr wert, als ich an meinen Bruder + Cousinen auszahlen "müsste".

Zum Thema Erbpflichtteil: Müsste ich die Söhne dann zusätzlich auszahlen, obwohl ich auch schon meinen Bruder und Cousinen auszahlen würde? Würde sich daran dann etwas verringern oder müssten wir den Erbpflichtteil an die Söhne auszahlen und trotzdem die 130k an die übrigen Enkel ?

Ich will für meine Oma und auch für uns einfach, dass alles geklärt ist und wir auch wissen womit wir zu rechnen haben, wenn wir das Haus annehmen. Die Auszahlung an die anderen Enkel ist grundsätzlich kein Problem. Wenn wir aber die Söhne auch noch zu einem gewissen Teil auszahlen müssten, möchten wir im Voraus einfach wissen, was auf uns zukommen könnte.

Unabhängig davon, besteht die Überlegung, dass mein Anteil an dem Haus schon vor dem Tod an mich übergehen soll (durch Schenkung?). Wir würden dann aber einiges an dem Haus renovieren, was seinen Wert nochmal erhöhen würde. Hier würde dann aber der Wert des Hauses zum Zeitpunkt der Schenkung eine Rolle spielen, oder?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

Viele Grüße

...zur Frage

Wir der 500 Euro Schein wirklich abgeschafft?

Wird der Schein bald aus dem Verkehr gezogen, nur um die, die Geld daheim bunkern, aus der Reserve zu locken, was haltet Ihr davon?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?