gerinfügige und kurzfristige Beschäftigung gleichzeitig

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solange du insgesamt unter 450 Euro monatlich verdienst, können beide Beschäftigungen als geringfügige Beschäftigungen geführt werden.

Hallo,

also prinzipiell geht das (gerinfügige und kurzfristige Beschäftigung in zwei verschiedenen Betrieben), aber in dieser Konstellation wird es sehr schwer bis unmöglich, die kurzfristige Beschäftigung zu begründen: Du arbeitetst da ja schon dort und nun soll es plötzlich (für max. 2 Monate) kurzfristig sein? und dann wieder Mini-Job? Das geht nicht!

Also einfach den Mini-Job so laufen lassen und den zweiten Job "normal" auf Lohnsteuerkarte. aber ACHTUNG: KV vorher prüfen, denn mit Mini-Job plus weiteren Job musst Du dich selbst Kranken-versichern, was min 150€ eher 300€ kosten wird - denn die kostenlose Famielenversicherung geht dann nicht mehr!

Außer Du kommst in Summe auf nie mehr als 450€ monatlich (in beiden Jobs zusammen), dann gelten beide jobs, auch zusammen, als MINI-Job.

@Julia23: Deine Antwort ist besser als meine. Vor allem klarer, finde ich.

1

Was in dem link steht, stimmt schon. ich bezweifle aber dass das stimmt

Mir ist der Unterschied zwischen geringfügige und kurzfristige Beschäftigung bekannt.

Wenn es so wäre, hättest Du nicht gefragt, ob Du "umstellen" kannst. Mit Deinem momentanen Minijob bist Du als Minijobber gemeldet. Da kann man nicht plötzlich "Huch! Doch nicht" sagen, bzw. die Abrechnungsstelle Deines Sägewerk-Arbeitgebers wird da kaum mitspielen.

Du kannst zusätzlich zum Minijob eine kurzfristige Beschäftigung ausüben. Die darf längstens zwei Monate dauern oder 50 Arbeitstage begrenzt sein und das muss vorher schriftlich so festgehalten werden. Die Prüfer der Dt. Rentenversicherung schauen da ganz genau hin.

Wenn natürlich die Sägewerksbuchhaltung den Riesen-Bürokratieaufwand des "Umstellens" für Dich macht... nur zu.

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Das Sägwerk wäre bereit die Umstellung vorzunehmen.

Wenn natürlich die Sägewerksbuchhaltung den Riesen-Bürokratieaufwand des "Umstellens" für Dich macht... nur zu.

Also heißt diese Aussage, dass ich ohne Probleme umstellen kann ? Kannst du mir dazu einen passenden Link schicken ?

0
@Matthias1992

dass ich ohne Probleme umstellen kann ?

Nö, Du nicht. Die Sägewerks-Lohnbuchhaltung kann. Oder sollte können und wenn die dazu einen link von mir brauchen, dann weiss ich jetzt schon, dass es schiefgeht.

Eine Lohnbuchhaltung muss das wissen - ohne link. Der link an sich für Minijobber ist www.minijob-zentrale.de. Lohnbuchhalterische Vorgehensweisen sind da aber nicht beschrieben. Ich hab noch keine gesehen.

0

Was sagen die beiden Arbeitgeber zu Deinen Plänen?

Vor 2 Stunden:

Das Sägwerk wäre bereit die Umstellung vorzunehmen.

0

Diese musst Du mit Deinem(n) Arbeitgeber(n) besprechen.

Was möchtest Du wissen?