Gerichtles Gutachte sprengt Kosten, wie sind diese zusammengesetzt?

2 Antworten

Du erwähnst nicht, ob Du anwaltlich vertreten bist. Sich ohne anwaltliche Hilfe auf den Streit mit den gewieften Regulierungsprofis einer Versicherung einzulassen ist ein schwerer Fehler.

Das was Du da schreibst ist tägliche Erfahrung in Verkehrsunfallsachen:

Zunächst ist das außergerichtlich eingeholte Gutachten nichts anderes als eine Parteiäußerung. Das kann jederzeit von dem Gegner ignoriert werden. Ob mit Erfolg, hängt dann vom Ergebnis des Prozesses ab.

Die Kosten eines solchen Gutachtens kann man im übrigen als Unfallkosten mit geltend machen. Ist doch hoffentlich geschehen.

Ich glaube kaum, dass man einem solchen Gutachten den Verschuldensanteil am Unfall entnehmen kann. Gibt es keine Zeugen?

Die Bezahlung des Gerichtsgutachters erfolgt nach den gesetzlichen Vorschriften und wird vom Gericht überprüft. Dagegen anzugehen hast Du in der Regel sehr schlechte Karten.

Ein Anwalt hätte den bestellten Gutachter womöglich bereits vorab wegen Ungeeignetheit oder Parteilichkeit abgelehnt. Schon deshalb sollte man anwaltlich vertreten sein. Allerdings sind Bewertungen im Internet mit Vorsicht zu genießen. Da dürfte jede mit dem Begutachtungsergebnis unzufriedene Partei schlechte Bewertungen abgeben. Ein Anwalt hätte Zugang zu neutraleren Quellen.

Was Du nun tun kannst? Wenn Du keinen Anwalt hast wäre es nun an der Zeit einen zu beauftragen.

GEnau der richtige Ratschlag. Ohne Anwalt ein Abenteuer. Ich hatte mal vor ziemlich genau 41 Jahren zwei Unfälle an zwei aufeinanderfolgenden Tagen.

Weil ich gerade in er Vorbereitung auf die mündliche StBv Prüfung war habe ich es einem Anwalt übergeben und mich selbst überhaupt nicht gekümmert.

Alles lief nach Wunsch, Auto repariert, Nutzungsentschädigung kassiert, wobei der Anwalt noch erfolgreich nachgefordert hatte.

Die Verhandlung in dem zweitenUnfall, an dem mehrere Beteiligt waren, fand erst 9 Monate später statt und da erst bemerkte ich an Hand des Schicksals einer anderen, an dem Unfall Beteiligten, aber nicht schuldigen, was passieren kann , wenn man nicht gleich, einen Anwalt hinzuzieht. Ihr wurde eine Mitschuld zur Last gelegt.

Daher: Autounfall, erster Anruf Polizei rufen, zweiter Anruf Anwalt benachrichtigen, dritter Anruf Daheim, mir ist nicht passiert.

2
@wfwbinder

In der jüngsten Vergangenheit ist sogar alles noch schlimmer geworden. Die Versicherungen versuchen durch vermeintliche Servicepakete die Unfallopfer von der Anwaltsbeauftragung gezielt abzuhalten.

1
@Privatier59

Danke für den Tipp, aber Toi, Toi, Toi, meine Kfz-Versicherung musste noch nie zahlen (na ja, ich habe ja allerdings auch erst 47 Jahre den Führerschein) und andere Versicherungen mussten für Schäden, die mir andere zufügten, auch erst 3 mal zahlen, was auch ein großes Glück ist.

1

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

"Du erwähnst nicht, ob Du anwaltlich vertreten bist. Sich ohne anwaltliche Hilfe auf den Streit mit den gewieften Regulierungsprofis einer Versicherung einzulassen ist ein schwerer Fehler."

Ich werde von einem Anwalt vertreten.

"Die Kosten eines solchen Gutachtens kann man im übrigen als Unfallkosten mit geltend machen. Ist doch hoffentlich geschehen."

Die Kosten wurden in der Anklage geltend gemacht.

"Ich glaube kaum, dass man einem solchen Gutachten den Verschuldensanteil am Unfall entnehmen kann. Gibt es keine Zeugen?"

Im Gutachten wird die Schilderung des Unfalles aufgenommen und für plausibel erklärt (Auch in Bezug auf dem Schadensbild). Leider sind im Nachhinein keine Zeugen mehr auffindbar, in dem Moment des Unfalles stand ich unter Schock und habe nicht darüber nachgedacht nach Zeugen zu suchen.

"Die Bezahlung des Gerichtsgutachters erfolgt nach den gesetzlichen Vorschriften und wird vom Gericht überprüft. Dagegen anzugehen hast Du in der Regel sehr schlechte Karten."

Die mir in Rechnung gestellten Kosten habe ich überwiesen.

Ich werde euch über alles weitere informieren, was meint Ihr, wie stehen die Chancen gegen eine Versicherung zu gewinnen?

Gruß Peter

Was möchtest Du wissen?