Generalvollmacht - Demenz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist schon möglich .

"Bei bereits bestehender Demenz sollte die Verfügung gemeinsam mit der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt konkretisiert werden. Eine ärztliche Beratung hilft auch dabei, zu verstehen, welche Folgen bestimmte Entscheidungen haben können. Denn eine Patientenverfügung gilt ohne sogenannte Reichweitenbegrenzung, also nicht nur in der letzten Lebensphase. "

http://www.wegweiser-demenz.de/patientenverfuegung.html

Alles Gute . Gruß Z... .

Demenz ist eine Erkrankung die in ganz unterschiedlichen Stadien vorliegen kann. Bei schwacher Demenz ist sicher noch nicht von einer Geschäftsunfähigkeit auszugehen und nur die führt zur Nichtigkeit rechtsgeschäftlicher Handlungen.

Demenzkranke können solange eine Generalvollmacht ausstellen, wie sie noch geschäftsfähig sind.

Ob diese Geschäftsfähigkeit besteht oder nicht, entscheidet ein Gutachter, nachdem beim Amtsgericht ein Antrag auf Betreuung gestellt wurde.

Was möchtest Du wissen?