Gemeinschaftskonto aufgelöst . Was kann ich tun

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn das so ist, und sie hat Ihre Position in der Bank ausgenutzt zum Eigennutz, wende Dich an den Datenschutzbeauftragten o. die Beschwerdestelle der Bank, dann hat sie zwar beruflich gesehen ein massives Problem, aber ich geh davon aus, daß dann alles rückabgewickelt wird.

Ich habe über meinem Rechtsanwalt diese Vorgänge aufklären müssen. In einem Antwortschreiben der Anwältin meiner Ex - Frau wurde mir massiv mit einer Schadensersatzklage gedroht sollte ich mich in Zukunft mit dieser Frage an ihren Arbeitgeber ( aber auch meine Bank ) wenden. Falls es Arbeitsrechtliche Konseqenzen für sie geben würde. An meine Hausfiliale kann ich mich aus bekannten Gründen nicht wenden. Mir blieb nur die allg. Supportanfrage bei der Bank die keine Rückschlüsse auf meine Person erlaubt. Weiterführend muß ich erwähnen das im laufenden Verfahren zum Zugewinnausgleich mir ein Ausgleichanspruch zusteht. Diesen würde ich aber verwirken wenn ich meiner Frau beruflich Steine in den Weg lege. Es kann aber auch nicht sein das man sich alles erlauben kann nur weil man bei einer Bank arbeitet.

0

Hallo, irgendwie kann ich nicht glauben, dass man mit solchen " linken Maschen " durchkommen könnte. Für mich besteht beinahe der Tatbestand der " räuberischen " Erpressung. Deine Frau hat sich mit ihrem Vorgehen ( Unterschriftsfälschung, Deine) zudem strafbar gemacht. Zudem hat sie sich durch ihre berufliche Tätigkeit als Mitarbeiterin der Bank unrechtmäßig Vorteile schaffen können. Und Du sollst jetzt auf Anordnung der Rechtsanwältin " Stramm stehen und Klappe halten " ? Was hast Du denn für einen RA ? Ich habe zwar von Recht und Paragrafen 0 Ahnung, aber ein Rechtsempfinden schon. K.

Was möchtest Du wissen?