Gemeinsames Konto oder besser getrennte Konten?

2 Antworten

Oh, ganz schwierige Frage.

Gibt es noch getrennte wirtshaftliche Interessen? Sache die eine nur für sich bezahlt, weil sie z. B. teuer sind?

Also ich wäre für eine Drei-Konten-Lösung, wenn es getrennte Interessen gibt. Jeder hat sein Gehaltskonto und jeder zahlt auf ein Haushaltskonto seinen, wie auch immer festgelegten Anteil ein, den er für das Gemeinsame Leben (Miete haushaltsgeld usw.) aufbringt. Das bietet sich besonders an, wenn jeder ein auto hat und auch gesonderte Kassen in der Richtung geführt werden sollen.

Ich bin da eher für die Getrennten Konten. Da hat jeder sein Geld und seine Verantwortlichkeiten.

Muss man für ein gemeinsames Konto einen gemeinsamen Wohnsitz haben?

Hallo, ich würde gerne mit meiner Schwester (beide Rentner) ein gemeinsames Konto einrichten, da es uns gewisse Tätigkeiten erleichtern würde. Allerdings wohnen wir nicht zusammen? Ist dies notwendig für ein gemeinsames Konto?

...zur Frage

kostenloses Girokonto - ohne regelmässige Gehaltseingänge - welche Bank bietet solche Konten an?

Da ich demnächst Hausfrau und Mutter sein werde, will ich natürlich auch Kosten wie Kontoführung umgehen. Ein gebührenfreies Girokonto wäre da prima. Aber leider habe ich keine Bank gefunden, die das auch ohne regelmässige Kontoeingänge anbietet. Wo habt ihr denn Euer Konto das nichts kostet? Und wie zufrieden seid ihr damit?

...zur Frage

Muß ich meiner Ehefrau Kontovollmacht erteilen?

Meine Frau und ich haben schon immer getrennte Konten. Nun verlangt meine Frau, das ich ihr totale Kontovollmacht erteile. Muss ich das in einer Ehe?

...zur Frage

Gemeinschaftskonto wirklich komplett kostenlos für beide Partner? (Keine Gehaltskonto)

Hallo zusammen,

und zwar möchte ich ein neues Girokonto (Gemeinschaftskonto) einrichten. Dieses soll als Zweitkonto funktionieren sodass sowohl ich als auch mein Partner Zugriff haben. Auf das Konto soll Geld eingehen, dass wir einzahlen wollen, um gemeinsame Ausgaben besser handhaben zu können. Ich bin auf die Seite http://www.gemeinschaftskonto-vergleich.de/ gestoßen, auf der das comdirect und DKB Konto empfohlen wird.

Habt ihr Erfahrungen mit comdirect oder DKB? Sind die Konten wirklich komplett kostenlos, wenn diese nicht als Gehaltskonto genutzt werden? Ich meine mich zu erinnern, dass die kostenlosen Girokonten immer an ein Gehaltseingang gekoppelt waren?!

Danke für die Hilfe.

...zur Frage

Sollte man als Ehepaar die eigenen Konten noch behalten oder ein gemeinsames machen?

Wie ist eure Meinung zu einem gemeinsamen Konto? Hat es wirklich Vorteile, zb. Kontoführungsgebühren, usw, oder ist es letztlich eher ein Risiko, weil man im Fall einer Scheidung (Gott bewahre) nur eine Menge Aufwand hat? Ich habe noch ein bisschen Zeit bis ich das wirklich in die Tat umsetzten müsste, aber mich würde interessieren was so die Norm ist.

...zur Frage

Erbe ausgeschlagen, Soll-Saldo gemeinsames Konto Erbmasse zu 100% oder nur zu 50%

Mein Vater ist gestorben und er hinterlässt uns viele Schulden, also werden wir das Erbe ausschlagen.

Meine Mutter und mein Vater hatten ein gemeinsames Girokonto mit einem Sollsaldo. Jeder hat von diesem Konto auch eine Kredikarte. Meine Frage:

Kontosaldo:

1.000€ Minus

2.000€ Kreditkarte Vater, noch nicht abgebucht

3.000€ Kreditkarte Mutter, noch nicht abgebucht

Dispolimit: 1.000€

Die Bank will 6.000€ von meiner Mutter. Wäre auf dem Konto ein Plus, würde ihr 50% des Betrages zustehen und die andere Hälfte geht in die Erbmasse ein. Ist es auch bei einem Sollsaldo so?

Meiner Meinung nach, müsste die

50% v. 1.000€ = 500€

und 3.000€ ihre Kreditkarte

= 3.500€ bezahlen und nicht alles.

Die 50% vom Konto und seine Kreditkarte muss sie m.M.n. nicht zahlen.

Was meint Ihr? Für Antworten bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?