Gemeinsam erben - wie kann man Streit unter Geschwistern vorbeugen?

5 Antworten

Um es mal offen zu sagen: Egal was man macht, wenn einer der Beteiligten Ärger machen will, dann macht er den. Am ehesten kann man dem noch vorbeugen, indem man eine ausführliche Nachlaßregelung trifft. Ich denke da an die Einsetzung einer neutralen Person als Testamentsvollstrecker und die ihm erteilte Anweisung, die Immobilie bestmöglich zu verkaufen und den Erlös unter den Erben zu verteilen. Natürlich widerstreben solche Gedanken jedem Erblasser denn oftmals "liebt" man sein Haus ja. Man muß aber dem Faktum ins Auge schauen, dass die wirtschaftlichen und persönlichen Interessen von Geschwistern oft zu unterschiedlich sind um einen Erhalt der Immobilie zu ermöglichen.

Das sollte eventuell im Familienrat besprochen werden.

Es klappt nur, wenn beide nicht drin wohnen wollen, oder wenn es mindestens 2 Wohnungen vorhanden sind.

Sonst ist es besser wenn man es einem Vererbt und bestimmt, dass der andere ausgezahlt wird.

Also wenn man sich so gar nicht einig werden kann, dann finde ich, dass man die Immobilie verkaufen sollte und das Geld dann zu gleichen Teilen aufteilen sollte. Das wäre das, was ich persönlich gmacht hätte.

Steht einem Erben immer der Pflichtanteil zu?

Auch wenn im Testament anderes verfügt wurde und der Verstorbene darauf großen Wert legte, dass einer bestimmten Person kein Pflichtanteil vererbt wird?

...zur Frage

Frau verstorben - Berliner Testament - Hypothek vererbt: Sollten meine Kinder das Erbe ausschlagen?

Meine Frau ist verstorben. Wir haben ein Berliner Testament. Die Kinder würden eine Hypothek erben, die sie mit mir abzahlen müßten (die Bank hat schon nach den Erben gefragt). Sollten sie das Erbe ausschlagen, wenn Sie das nicht möchten und steht Ihnen dann nach meinem Ableben wieder das Erbe lt. dem Testament zu?

...zur Frage

Ebrecht?

Hallo, kann mir Jemand sagen, ob das Sparbuch meiner verstorbenen Mutter mit zur Erbmasse gehört, da ich noch 2 Geschwister habe, die ihren Pflichtteil haben wollen? Ich bin Alleinerbe und habe eine Vollmacht über den Tod hinaus und wie verhält es sich, da jeden Monat noch 200,-€ von ihrem Girokonto auf's Sparbuch überwiesen werden? MfG.

...zur Frage

Erbt die Ex Frau noch nach der Scheidung? Eventuell über die Kinder, die bei ihr leben?

Hat die Ex Frau einen Anspruch auf Erbe nach der Scheidung? Kann sie über die Kinder erben, die bei ihr leben? Wie kann ich dagegen vorbeugen? Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Erbschaft direkt nach Schenkung - Steuerliche Auswirkungen?

Man darf ja höchstens alle 10 Jahre eine Schenkung steuerfrei durchführen. Was aber wenn z.B. ein Elternteil die Hälfte einer Immobilie an sein Kind steuerfrei verschenkt und kurz darauf stirbt und den Rest der Immobilie an das Kind vererbt. Wird dies dann trotzdem steuerfrei vererbt oder müssen da trotzdem die 10 Jahre dazwischen liegen?

...zur Frage

Kann ich als Nicht-Verwandter im Testament als Erbe mit einem bestimmten Betrag bedacht werden?

Die Mutter meiner Lebensgefährtin möchte mir im Testament einen Geldbetrag von 25000 Euro vererben. Die Immobilie (Wert 250000 €) soll hälftig an Tochter und Sohn vererbt werden. Das Barvermögen (Wert 100000 abzgl. "meiner" 25000 €) soll ausschließlich an die Tochter (meine LG) gehen. Ist es möglich, dies im Testament so zu schreiben bzw. auf welche Formulierungen ist ggf. zu achten? Hat der Sohn zu akzeptieren, wenn er lediglich 50 % der Immobilie erhält und das Barvermögen an seine Schwester und mich geht (solange sein Betrag über dem Pflichtteil liegt)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?