geliehenes geld zurückbekommen und jetzt anzeige wegen betruges!?

2 Antworten

Di Akt wird bei der Polizei ganz schnell wieder zu sein.

Betrug § 263 StGB

Man muss einen Irrtum auslösen und dadurch einen anderen Veralassen über sein Vermögen in einer weise zu verfügen, das es geschädigt, oder zumindest gefährdet wird.

Eine Quittung:

Ich bestätige von Herrn ...... Euro 400,- erhaten zu haben, reicht für eine solche Anzeige nicht aus.

Also da brauchst du dir eigentlich keine weiteren Sorgen machen. Vorausgesetzt der Sachverhalt ist wirklich so wie von Dir oben beschrieben ist mir nicht mal klar, welcher Betrug denn hier vorliegen sollte. Dieser "Lebensgefährte" muss ja zumindest mal einen Grundd vorweisen, weshalb hier ein Betrug deinerseits vorliegt und ich sehe da nicht im entferntesten einen Zusammenhang.

Was möchtest Du wissen?