Geldüberweisung aus dem Ausland?

3 Antworten

Dein SAchverhalt gibt Rätsel auf. Nicht, weil ein Geldtransfer ein Problem wäre, aber wegen der Umstände.

Warum steht das Wort "geliehen" in den Anführungszeichen. Es ist nichts aussergewöhnliches einem Familienmitglied Geld zu leihen. Wenn aber so eine Schreibweise gewählt wird, denkt ma unwillkürlich an besondere Umstände.

War denn Tilgung in einer Summe vereinbart? Er hätte ja schon vorher teilweise tilgen können udn es nicht ansparen brauchen. Aber ist egal, ist ja seine Sache.

Die Rückzahlung von einem Darlehen ist kein steuerlich relevanter Vorgang. Du bekommst nur das zurück, was Du weggegeben hast.

Er soll das Geld einfach überweisen und fertig. Der Zahlungseingang ist bei der Bundesbank für statistische Zwecke zu melden.

Zu versteuern wären die Zinsen. Also wenn Du ihm 50.000,- geliehen hast und 55.000,- bekommst, sind die 5.000,- natürlich gem. § 20 EStG zu versteuern.

https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Standardartikel/Service/Meldewesen/allgemeines_meldeportal_statistik.html

Bei der Meldung hilft der Telefonservice der Bundesbank: 0800 1234 111.

Also überweisen und fertig.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Das Geld auf dem Konto bekam durch die Bank jährlich Zinsen von 1,5 %.

Wie muss ich diese versteuern ? Gilt es als Steuerhinterziehung, weil ich dieses nicht vorher habe eintragen lassen ?

0
68
@Dietmar900

Das Konto auf dem das Geld gesammelt wurde war doch das Konto von dem Verwandten, der das Darlehen bekommen hat.

Oder war/ist das Dein Konto.

Wenn Du dort Zinsen bekommen hast, also es Dein Konto war, hättest Du diese Zinsen hier versteuern müssen (nach Abzug des Sparerfreibetrags. Also 50.000,- * 1,5 % = 750,- Euro -Sparerfreibetrag 801,- Euro = zu versteuern nichts, wenn Du keine anderen Zinseinnahmen hattest.

Nur, warum fallen Dir Deine Zinseinnahmen erst jetzt ein?

0
1
@wfwbinder

Vertraglich steht dort ja 50.000 Euro. Durch die Zinsen ist es ja nun ein kleiner Betrag mehr, der mir überwiesen wird.

Aus diesem Grund frage ich.

0

Die in der Türkei einzuhalten Bestimmungen für diesen Geldtransfer sind mir nicht bekannt, aber für Deutschland gilt folgendes:

  • Deine Bank hat zwingend eine Meldepflicht nach Aussenwirtschaftsgesetz, da der Betrag über 12.500 € ist. Kein grösseres Problem, da es sich um eine rein statistische Anforderung handelt.
  • Es kann aber sein, dass Du hier in einen Geldwäscheverdacht kommst. Deshalb sprich rechtzeitig vorher mit Deiner Bank und erläutere die Umstände. Wenn Unterlagen über diese "Leihe" existieren (muss ja zwangsläufig, denn wie willst Du sonst Deinen Anspruch auf Rückzahlung begründen) , dann lege sie vor; evtl. auch einen Nachweis über den seinerzeitigen Transfer in die Türkei mit Namen des Empfängers, der ja dann mit dem des jetzigen Absenders identisch sein wird.

Das Geld auf dem Konto bekam durch die Bank jährlich Zinsen von 1,5 %.

Wie muss ich diese versteuern ? Gilt es als Steuerhinterziehung, weil ich dieses nicht vorher habe eintragen lassen ?

Geld im Ausland abheben

Hallo,

also das ist jetzt wahrscheinlich eine dumme Frage aber ich kenne mich nicht aus. Also wenn ich im Ausland, in diesem Fall Hong Kong, Geld abhebe kommt das Geld dann in der jeweiligen Währung oder in Euro raus? Danke im voraus.

...zur Frage

Kann ich in Australien mit meiner EC-Karte Geld abheben?

Ich werde bald einen längeren Urlaub in Australien machen und frage mich nun wie ioch dort am besten an Geld komme. Da ich keine eigene Kreditkarte habe bisher frage ich mich ob ich dort auch mit einer EC-Karte Geld abheben kann und wie hoch die Gebühren dafür voraussichtlich sein werden.

...zur Frage

Geld zurück holen aus Türkei?

Ich hatte letzte Woche eine Überweisung in die Türkei geschickt. Es hat ewig gedauert, jetzt heisst es wegen währungsinflation kommt das Geld wieder zurück! Ist das richtig?

...zur Frage

Muss man Geld in Deutschland versteuern das man im Ausland verdient?

Wenn man eine freiberufliche Tätigkeit im Ausland hat, die man per Internet erledigen kann, muss man das verdiente Geld dann in Deutschland versteuern?

...zur Frage

Überweisung aus der Türkei nach Deutschland?

Hallo,

meine Mutter würde gerne Geld aus der Türkei auf ihr deutsches Konto überweisen (50.000 EUR). Beide Konten laufen auf ihren Namen. Nun habe ich mich bereits eingelesen und wollte mir hier ein kurzes Feedback einholen, ob meine Infos richtig sind. Auch habe ich weitergehende Fragen zu einigen Punkten:

  1. Überweisungen aus dem Ausland müssen ab 12.500 EUR an die Bundesbank gemeldet werden
  2. Wenn es ein reiner Übertrag ist, bedarf es keiner Meldung an die Bundesbank
  3. Nur wenn dem Übertrag ein Rechtsgeschäft vorangeht, muss es der Bundesbank gemeldet werden
  4. Überweisungen unter 12.500 EUR müssen nicht an die Bundesbank gemeldet werden
  5. Die empfangende Bank muss nicht gesondert informiert werden
  6. Die empfangende Bank wird ab 10.000 EUR eine Meldung an die Behörden (Finanzamt?) machen, da automatisch Verdacht auf Geldwäsche besteht bei hohen Beträgen
  7. Evtl. müssen Kapitalertragssteuern nachgezahlt werden, da das Geld im Ausland Erträge brachte

So, nun hätte ich hierzu noch Fragen:

Zu 1)

Ein reiner Übertrag ist doch wenn die gleiche Person vom Konto in der Türkei auf das Konto in DE überweist – daher bedarf es m.A.n. keiner Meldung – egal wie hoch der Betrag ist.

Zu 4)

Reicht es, bei Nachfrage seitens Finanzamt, zu sagen, dass das Geld über die Jahre angespart wurde? Es ist in der Tat so, dass das Geld über 30 Jahre hinweg angespart wurde. Hierzu gibt es nach so langer Zeit natürlich keine Belege mehr. Aber meine Eltern haben ein gutlaufendes Geschäft gehabt. Die Aufbewahrungspflicht ist aber vorbei und es gibt keine Unterlagen hierzu.

Zu 5) Auf das in der Türkei angelegte Geld wurden dort auch Steuern gezahlt. Leider machen meine Eltern keine jährliche Steuererklärung (Beide Rentner mit geringem Einkommen). Daher ist es evtl. etwas schwierig, das Ganze nachzuweisen. Sicherlich stellt aber die türk. Bank einen Steuernachweis aus. Nur weiß ich nicht über wie viel Jahre die das rückwirkend machen.

Das wären erst mal meine Fragen. Würde mich freuen, wenn mir jemand die Fragen beantworten könnte. Gerne nehme ich auch sonstige Tipps entgegen, die ich oben nicht aufgeführt/bedacht habe.

...zur Frage

Wie bekomme ich exotische Währungen?

Ich bin gerade dabei meinen Urlaub zu planen und dieses Jahr könnte es auch mal in ein exotischeres Land gehen. Wie bekomme ich schon in Deutschland ein bisschen was von der lokalen Währung? Kann ich einfach in meine Bank gehen und das wechseln? Klar, wenn ich Dollar oder Pfund will ist das kein Problem, aber wenn ich in ein asiatisches oder afrikanisches Land will, dann haben die das doch nicht vorrätig, oder doch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?