Geldrückforderung vom Verkäufer?

1 Antwort

Mahnbescheid erstellen lassen.; das kann man auch als Privatperson. Kostet, glaube ich, 25 € oder so. Sie müssen die Forderung aus der Retoure titulieren. Machen Sie das für Ihre Region zuständige Mahngericht ausfindig. Dann legen Sie los. Viel Glück!

https://www.finanzfrage.net/frage/geldrueckforderung-vom-verkaeufer#answer-1346329

@Maerz2019 Danke für deine Antwort, ja mit dem Thema Mahnbescheid hatte ich mich auch schon befasst und im web eingelesen, dieser kann ja sogar online gestellt werden. Ich habe mich aber jetzt einfach mal mit meiner Rechtsschutzversicherung in Verbindung gesetzt, dort konnten mir außer dem Mahnbescheid noch 2 weitere Vorschläge gemacht werden: 1. Der Weg über den Anwalt, diese Kosten würde meine RS übernehmen (SB entfällt bei meinem Vertrag) oder

2. über einen Schlichter, welche man über eine bestimmte Website ( ich weiß nicht ob ich die an dieser Stelle nennen darf) kostenlos Inanspruch nehmen kann, diese Schlichter wären meist pensionierte Richter, welche sich mit dem Unternehmen in Verbindung setzten und um Stellungnahme bitten.

Laut Versicherer käme bei solch einer Anfrage sehr schnell Bewegung in die Sache.

0

Was möchtest Du wissen?