Geldgeschenk

1 Antwort

pflegeheim für sie unumgänlich in absehbarer zeit wird.

Werden Deine Eltern in einem Pflegeheim betreut und verfügen nicht über genügend Vermögen, um für die Finanzierung aufzukommen, wirst Du und alle eventuellen Geschwister zur Kasse gebeten. Lässt Eure finanzielle Situation es nicht zu, der Unterhaltspflicht nachzukommen, wird seitens des Sozialamtes überprüft, ob sich im Zeitraum der letzten 10 Jahre Vermögen auf den Konten der Eltern befunden hat und auch wo es geblieben ist.

Bei einer Schenkung wird das Geld die genannten 10 Jahre zurück gefordert.

Wenn die beachtliche Geldsumme allerdings bisher unterm Kopfkissen der Eltern lag.... ;-)))

Aber dann kann es passieren, dass Du nachweisen musst, woher das Geld für die Tilgung kam.

Was ist das beste Finanz- oder Geldgeschenk für Babies?

Meine Schwester wird Mama. Ich möchte ihrem Kind, meinem Patenkind so gerne ein vernünftiges, zukunftsorientiertes Finanz- oder Geldgeschenk schenken. Was denkt ihr? Ich möchte montalich sparen. Ist es am besten, wenn ich einen Sparvertrag, vielleicht mit Fondsanteilen abschließe oder vielleicht gibt es euch eine Kinderverischerung, die Sinn macht. Was denkt ihr und wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Geldgeschenk bei ALG I möglich?

Hallo, habe als Bezieherin von ALG I ein Geldgeschenk (2000€) bekommen, um beim bald anstehenden Jobantritt zusätzliche Ausgaben (Kaution) bezahlen zu können. Wird das Geldgeschenk jetzt auf mein ALG I angerechnet?

...zur Frage

Geldgeschenke der Eltern vor der Scheidung: teil des Zugewinns?

Wenn während einer Ehe einer der Eltern der Ehepartner den beiden Geld geschenkt hat, wie wird dieses im Zugewinnausgleich behandelt?

...zur Frage

Geschenke - versteuern? Zur Umfrage: Nervt euch Werbung auf großen Seiten?

Hallo, ich bin 18 J., ledig, und demnächst Azubi. Ich möchte mit Spenden mein sehr großes soziales Netzwerk finanzieren, und GEWINN machen! Bitte stellt euch einfach vor, das Projekt läuft erfolgreich und kommt mir nicht mit.. finde erst Spender, etc. DH

Meine Fragen: - Wie meldet man alle Einnahmen beim Finanzamt an? Schließlich kann ich nicht sagen, dass ich jeden Monat z.B. 300 Euro verdiene. Je nach dem, wie der Monat läuft, wird eingenommen. - Muss man ein extra Bankkonto errichten? Die Spenden möchte ich via "PayPal".de einnehmen, würde ein extra "Händler"-Konto bei PayPal reichen? Und wie kann ich mir das ganze vorstellen? Muss ich die Kontoauszüge monatlich schicken, oder besorgt das FA sich diese selber? - Gibt es einen Freibetrag? Zum Beispiel, dass man bis 400 Euro (einschließlich oder nicht einschließlich Ausbildungslohn) keine Steuern zahlen muss. - Wie hoch sind die Steuern die ich zahlen müsste? Gibt es eine Tabelle? - Muss ich Spenden versteuern? Schließlich sind es ja sozusagen Netto-Beträge der einzelnen Usern die an mich gehen würden, das ist also eigentlich schon versteuert. - Muss ich meinem Arbeitgeber informieren, dass ich weitere Einnahmenquelle habe? - Zählt meine Tätigkeit die ich pvt. mache als "Nebenjob"? - Fallen für mich Kosten für Anträger, etc. an? Falls ja, welche und wie hoch sind diese?

gruß und vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?