geldanspruch auf resturlaub

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die 4 Tage werden aus dem Bruttogehalt berechnet. Dafür gibt es unterschiedliche Berechnungsmethoden. Das kann sich in geringen unterschiedlichen Auszahlungsbeträgen auswirken.

Genommen wird dabei der Verdienst, die Anzahl der Arbeitstage - Bezug ist die Anzahl der Arbeitstage/ Woche. Hier findest du ein Beispiel auf S. 3 http://www.darmstadt.ihk.de/recht_und_fair_play/Arbeitsrecht/bestehendeArbeitsverhaeltnisse/Urlaub/502884/Urlaubsabgeltung.html

Der AG verwendet dabei eine allgemeingültige Tabelle und errechnet das entsprechende Bruttogehalt, das auf das letzte Monatsbrutto gerechnet wird.

Damit bekommst du 3.100 Euro + x Euro auf der letzten Lohnabrechnung. Der Resturlaub unterliegt der Lohnsteuer wie auch Sozialversicherungsabgaben.

Wenn du die letzte Abrechnung schon erhalten hast, dann wird diese geändert, erneut erstellt und diese wird dir dann zugestellt.

Wenn Du monatlich 3.100 brutto hast und an 20 Tagen arbeitest, dann steht Dir ein Tagessatz von 155 Euro zu. Multipliziert mit 4 ergibt dann 620 Euro brutto.

essbesteck 18.03.2013, 21:15

Vielen Dank

0

Bei einer "exakten" Rechnung komme ich auf 676,36€

Rechenweg: Das Kalenderjahr mit 365 Tagen wird vermindert um

  • 104 Wochenendtage
  • 11 Feiertage
  • 30 Urlaubstage

Ergibt 220 Arbeitstage(Feier- und Urlaubstage wurden vonmir so angenommen)

Daraus ergibt sich ein Tagesbrutto von 169,09€

Inwieweit bereits ein Gericht den Rechenweg festgelegt hätte, entzieht sich meiner Kenntnis. Die Methode, die von den meisten Firmen angewendet wird, benachteiligt aber m.E. eindeutig den Arbeitnehmer.

Ausbezahlt wird immer Brutto! Rechne Dir aus was bei schätzungsweise 6-650,--€ Dir nach Abzug der Steuer davon übrig bleibt?! Die Endabrechnung siehst Du aber erst nach dem Steuerausgleich - je nach Steuerklasse - Ende des Jahres. Würde den "Resturlaub" vorziehen, ist doch machbar, oder?

essbesteck 18.03.2013, 22:05

Geht leider nicht, weil mit der Beendigung der Probezeit schon alles abgerechnet wurde, Und das Arbeitsverhältnis bereits beendet wurde. Aber bekomme ich jetzt eine neue Abrechnung für den bereits abgerechneten letzten Monat ??

Danke Dir schon Mal vorab für Deine Hilfe.

0

Wie kommst Du darauf, dass Du einen Anspruch auf Auszahlung hast?

essbesteck 18.03.2013, 20:17

Weil ich das heute von meinem Ex-Arbeitgeber mitgeteilt bekommen habe.

0
gammoncrack 18.03.2013, 20:23
@essbesteck

Ah ok!

Rechne mal auf einer Basis von 20 Arbeitstagen pro Monat. Also würdest Du dann 620.- Euro Brutto bekommen.

1
essbesteck 18.03.2013, 21:18
@gammoncrack

Und bekomme ich das Netto oder wird mir dann eine neue, Veränderte Gehaltsabrechnung erstellt ??

0
gammoncrack 19.03.2013, 15:04
@essbesteck

Natürlich Brutto - wie auch geschrieben! Üblicherweise erfolgt das mit der letzten Gehaltsabrechnung und, falls das zeitlich nicht mehr reicht, wird noch eine geänderte erstellt.

0

Was möchtest Du wissen?