Geld zurück, weil Werkstudent als Azubi eingestellt?

0 Antworten

Arbeitszimmer rückwirkend Ablehnung?

Falls das FInanzamt rückwirkend ein Arbeitszimmer ablehnt, da es ein Duechgangszimmer ist oder wegen anderen Gründen obwohl es zuvor akzeptiert wurde ohne Skizze der Wohnung etc. dann müsste man die Jahre wo es angerechnet wurde zurück zahlen oder wie ?

wenn man vorher 1250€ im Jahr absetzen konnte, muss man dann wenn es jetzt nach Skizzen Einreichung abgelehnt werden würde, die 1250€ pro Jahr zurückzahlen oder sowas oder werden die 1250 € auf den Gewinn gerechnet beim Einkommen ?

Sorge ist das man bei zb 5 Jahren wo man es absetzen konnte 5 x 1250€ zurück bezahlen muss oder sowas krasses ?

Leider blickt da niemand mehr durch bei meinem Freund. Kann jemand helfen bitte ?

...zur Frage

Volksbank Mitgliedschaft?

Guten Abend, ich fange ab September meine Ausbildung an heute war ich bei der Volksbank und diese haben mich gefragt ob ich die Volksbank Mitgliedschaft möchte. Muss ich da einen monatlichen Betrag oder einen einmalig Betrag abgeben und bekomm ich das Geld zurück? Zudem Bringt es mir vor oder Nachteile ?

Danke..

...zur Frage

Zuviel bezahlte Kreditraten zurück bekommen aus Schweiz?

Hallo zusammen,

ich hatte bei einer Schweizer Bank einen Kredit, der bis zum Januar diesen Jahres lief, aber ich habe mich vertan und war der Meinung, diesen Kredit bis März bezahlen zu müssen, was ich auch getan habe. Letzte Woche bei der Durchsicht der Unterlagen ist mir dann aufgefallen, das ich zwei Monate lang zuviel bezahlt habe. Ich musste die monatlichen Raten selber überweisen, diese Bank hat das nicht mit einer Abbuchung gemacht, wie das sonst der Fall ist, also mein eigener blöder Fehler.

Muss die Schweizer Bank mir das Geld zurück überweisen? Oder können sie das einfach behalten? Ich werde jetzt ein Schreiben aufsetzen, in dem ich um Rücküberweisung bitten werde, aber ich weiß nicht, ob ich direkt mit rechtlichen Schritten drohen soll? Denn eigentlich ist sonst immer alles korrekt mit dieser Bank abgelaufen. Ich hoffe, mir kann jemand sagen, wie ich mich jetzt verhalten soll?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Biggy

...zur Frage

Welche Anlagestrategie soll ich bei drohender Zinswende wählen?

Ist der Minicrash an den Bondmärkten nicht ein deutliches Zeichen dafür, dass die Zeit niedriger Zinsen vorbei ist? Unmittelbaren Einfluss hat das auf Renten und darin investierende Fonds. Aber auch die Aktienmärkte werden bei steigenden Zinsen leiden.

Was sollte man denn auf Sicht von 2 Jahren anlagemäßig tun? In Aktien investiert bleiben oder besser in Erwartung fallender Kurse Liquidität aufbauen? Lohnen Rentenwerte noch und wenn ja, in welchen Regionen und Währungen?

...zur Frage

Geld oder Gold? Wo anlegen?

Hallo Comiunity ick hatte schon mal gefragt ob ihr mir sichere "Parkplätze für Erbe und Geld mit links vorschlagen könnt aber das waren alle samt Fonds, Festgeldkonten und alle möglichen Geldanlagen. Danke dennoch! ABER : Ich habe mit meiner Bankberaterin über ein Dutzend Optionen geplaudert. Also bis auf eine maximale Grenze von 20.000 € pro Kunde jibbet NICHTS an sicherheit wenn die Bank absaufen sollte! Das heisst auf meine konkrete Frage "Was passiert wenn die Bank oder der Fonds pleite gehen oder Kurse abstürzen" so wie die Deutsche Bank die mal bei 90 € wahr und jetzt bei 11 € dümpelt....Da war die Dame auch mit ihrem Latain am Ende. Wusste auch nüscht mehr zu sagen als "Ach jaa wenn also wenn alle Pleite gehen dann geht doch eh die Welt unter" :-D also 500.000 € gebe ich KEINER Bank. Werde mich dann für den Tip Goldbarren entscheiden. FRAGE : Darf ich denn Gold in ein Tresor zuhause aufbewahren oder gibt es Vorschriften wo und wie ? Die Bank sagte mir nämlich, dass jeder "Goldbesitz über einen Gesamtwert von 3500,- € als Barren/Unzen ÖRTLICH anzeigepflichtig sei. D.h. ich MÜSSE der Bank und dem Finanzamt den ORT benennen. Auf die Frage "warum" sagte sie nur "Gesetz". Kennt das jemand ??? Vielen Dank.

...zur Frage

wie lang rückwirkend kann man einer Versicherung einen Schaden melden? Fristen hierzu?

mir entstand am Haus ein Schaden, verursacht durch einen Handwerker. Der Schaden ist nun 1.5 Jahre her, bis heute hab ich mein GEld nicht bekommen u. der Handwerker weigert sich zu zahlen oder gar seine Versicherung mit einzuschalten. Irgendwann muß er das dann wohl tun, aber zahlt die Versicherung überhaupt, wenn der Schaden schon so lang zurückliegt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?